Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Das Schullogo.
Die Schülerzeichnung zeigt die Außenansicht der Schule mit Schülerinnen und Schülern.

Aktuelles Schulleben

Corona-Virus

METACOM Symbol Corona-Virus
Bild-Großansicht
METACOM Symbole © Annette Kitzinger

Elternbrief der Schulleitung zum Beginn der Sommerferien

Mit Abstand die Besten

Entlassschüler*innen auf der Bühne
Bild-Großansicht
Die Entlassschüler*innen der Klasse 10c
Schriftzug "Abschluss 2021 Mit Abstand die Besten 1,50m"
Bild-Großansicht
Das Motto der diesjährigen Entlassfeier

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Maßnahmen führten zu bislang nicht vorstellbaren und nie dagewesenen Einschränkungen und Veränderungen im Schulbetrieb.

Da verwundert es nicht, dass sich diese Ereignisse auch in dem von den Entlass-Schüler*innen ausgewählten, diesjährigen Thema der Entlassfeier niederschlugen.

Unter dem Motto „Abschluss 2021 – Mit Abstand die besten <-- 1,5 m -->" verabschiedeten sich insgesamt 13 Schüler*innen am Donnerstag, den 17.6.2021, in zwei aufeinander folgenden Feiern von der LVR-Schule am Königsforst.

Die beiden Moderatoren Connor und Taylo führten souverän durch ein abwechslungsreiches, kurzweiliges Programm.

Neben einer Fotoshow mit Impressionen aus dem Schulleben der vergangenen Jahre gab es ein Fotorätsel mit Kinderfotos zu sehen. Ebenso konnte sich das Publikum an einer kleinen Darbietung der „Mini“-Schulband erfreuen, die sich auf diesem Wege von zwei ihrer Mitglieder verabschiedete.

In den Ansprachen der jeweiligen Klassenlehrer*innen wurden noch einmal besondere Erlebnisse in Erinnerung gerufen und Wünsche für die Zukunft ausgesprochen.

Der Höhepunkt der Feierlichkeiten war erreicht, als die Entlass-Schüler*innen von Schulleiterin Annette Overhoff und der stellvertretenden Schulleiterin Borbala Kaltenbach auf der Bühne das wohlverdiente Zeugnis überreicht bekamen. Dieser Moment wurde von den anwesenden Gästen mit einem herzlichen Applaus quittiert.

Zum Abschluss konnten sich alle Schüler*innen mit ihrem Motto-Shirt vor einer Fotowand fotografieren lassen.

Mit einem Sektempfang bei tollem Wetter ließen die Entlass-Schüler*innen ihren großen, letzten Tag an unserer Schule ausklingen.

Wir wünschen allen Entlass-Schüler*innen auch auf diesem Wege noch einmal das Beste für ihre Zukunft!

Entlassschüler*innen auf der Bühne
Bild-Großansicht
Die Entlassschüler*innen der Klassen 10a und 10b

SV-Challenge

Vielen Dank an alle Klassen, die sich an der SV-Challenge zum Thema „Stars und Idole früher und heute aus Sport, Musik und Film“ beteiligt haben!

Es sind wunderbare kreative Kunstwerke entstanden, die unsere Schule verschönern und etwas ganz Persönliches von euch zeigen!

Ein großes Dankeschön an alle Künstler*innen! Die gemeinsame Erstellung und Gestaltung der Projekte hat allen Schüler*innen Spaß gemacht. Besonders schön war es, dass nochmal am Ende des Schuljahres alle gemeinsam in der Klasse etwas herstellen konnten. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, alle Kunstwerke wurden mehrfach gewählt. Dies sind die Gewinner:

1. Platz: Klasse 6b - mit der Robbe
2. Platz: Klasse Eb - mit Maus und Elefant
3. Platz: Klasse 5a - mit Bügelperlen Plakat

Als Preise gab es ein Spiel für die Klasse, einen Eisgutschein und ein Snackpaket zu gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Wir wünschen allen tolle Sommerferien!

Eure Schülersprecher Connor und Kürsat und eure SV-Lehrer*innen Frau Weide und Herr Blender

Ich glaub ich hab eine Blaumeise gesehen

Deutschlandkarte mit eingestochenen Fähnchen
Bild-Großansicht
Hier kamen die Stimmen her

Wir haben gewonnen! 3000 Euro!

Mit dem Geld kaufen wir der Schule ein Spektiv, ein Stativ, Material für Nistkästen und Futterhäuser und einen Vogelpool.

Vielen Dank, dass ihr alle für uns abgestimmt habt.

Auf der Karte sieht man, wo alle herkommen, die abgestimmt haben.

Liebe Grüße

Klasse 7b -- bald 8b

Link zur Projektbeschreibung bei RheinStart/RheinEnergie

Ich glaub ich hab eine Blaumeise gesehen

Die Kinderzeichnung zeigt ein Kind beim Vogelbeobachten.
Bild-Großansicht
Jede Stimme zählt!

Unsere Schule nimmt mal wieder an einem Wettbewerb teil.

Diesmal wollen wir eine Fernglas für die Schule gewinnen, damit wir Tiere beobachten können. Dafür brauchen wir viele Stimmen. Ab Dienstag kann man eine Woche lang jeden Tag abstimmen. Es wäre super, wenn du uns auch deine Stimme gibst.

Link zur Abstimmung bei RheinStart/RheinEnergie

Das Voting ist beendet!!!

Wir helfen Afrika

Das Logo von Tagwerk Schule
Bild-Großansicht
Dein Tag für Afrika

Wir helfen Afrika. Wir verkaufen supertolle Dinge. Das Geld geben wir nach Afrika, damit die Kinder da in die Schule gehen können und sich Arbeits-Sachen kaufen können. Der Trödelmarkt ist vom 23.6.-30.6.2021. Er findet im Neubau in der LVR-Schule am Königsforst Rösrath statt.

Leider ist der Trödelmarkt in diesem Jahr nur für Angehörige der Schule.

Jedes Jahr gibt es einen Trödelmarkt für die Aktion Tagwerk.

Kommt und gebt euer Geld aus für Afrika

Klasse 7b

Fahrräder, Fahrräder, Fahrräder...

Schüler auf einem Liege-Rad.
Bild-Großansicht
Das neue Liege-Rad

Am 28.5.2021 konnten wir vier neue Fahrräder, gespendet von der Verkehrswacht des Rheinisch-Bergischen Kreises, entgegennehmen. Somit steht uns ein kompletter Klassensatz straßenverkehrstauglicher Fahrräder für die Verkehrserziehung zur Verfügung. Auf den abgesperrten Busparkplätzen wird mit Verkehrsschildern und Zebrastreifen schon intensiv geübt.

Auch das neue Trets-Liegerad ist endlich da. Es ermöglicht mit zahlreichen Einstellmöglichkeiten auch Schüler*innen mit motorischen Einschränkungen ein eigenständiges Radfahren. Es sieht nicht nur sportlich aus, sondern ist auch rasant schnell und einfach zu fahren.

Wir bedanken uns nochmals bei allen Spendern und Unterstützern:

  • der Kämpgenstiftung für die großzügige Spende,
  • der Verkehrswacht für die vier großartigen Räder,
  • unserem Förderverein, der nicht nur finanziell, sondern auch mit Rat und Tat zur Seite stand.
Schüler*innen, Schulleitung und Mitarbeiter der Verkehrswacht mit den neuen Fahrrädern auf dem Schulparkplatz.
Bild-Großansicht
Die neuen Fahrräder sind da!

Das große Blühen - Wildstauden im Schulgarten

Schüler*innen pflanzen im Schulgarten in einem Beet die neuen Stauden.
Bild-Großansicht
Schüler*innen pflanzen die neuen Stauden

Unsere Schule hat für unseren Schulgarten vom NABU Köln heimische Wildstauden geschenkt bekommen.

Mit diesen Stauden können wir vielen Wildbienen und anderen Insekten auf einfache Weise helfen. So sind wir unserem Wunsch nach einer ökologischen Schulgartengestaltung wieder einen Schritt näher gekommen!

Einen herzlichen Dank an den NABU Köln für diese tolle Aktion!

Weitere Informationen zu diesem Projekt findet man unter dem folgenden Link auf der Seite vom NABU Köln:

https://www.nabu-koeln.de/projekte/das-gro%C3%9Fe-bl%C3%BChen-7-500-stauden-f%C3%BCr-k%C3%B6ln/

Fahrzeuge nicht nur für die Pause

Zwei Schüler auf dem Doppel-Kettcar!
Bild-Großansicht
Das Doppel-Kettcar in Aktion!
Zwei Schüer auf jeweils einem Dreirad
Bild-Großansicht
Zwei neue Dreiräder

Dank einer Spende der Kämpgenstiftung und der Unterstützung unseres Fördervereins konnten in diesem Jahr neue Fahrzeuge für die Schule angeschafft werden.

Es gibt jetzt:

  • Zwei neue Dreiräder für die Eingangs- und Unterstufe,
  • ein Zweisitzer-Kettcar mit einem „Little Step“. So können auch die nicht sprechenden Schüler*innen aktiv ins Geschehen eingreifen.
  • Sieben Zweiräder für die Verkehrserziehung der Mittelstufe und zum Fahrrad fahren lernen,
  • ein Trix Liegerad der Firma Hasebike mit vielen Verstellmöglichkeiten.

Insbesondere das Zweisitzer-Kettcar erfreut sich großer Beliebtheit und ist nahezu pausenlos unterwegs. Der abgesperrte Parkplatz verwandelt sich bei gutem Wetter in einen großen Kettcar-Parcours. Jetzt können nahezu alle beim Kettcar fahren dabei sein, ob als Fahrer*innen oder Beifahrer*innen. Auch die Dreiräder werden intensiv genutzt und die Verkehrserziehung in Klasse 4 konnte mit nagelneuen Rädern gestartet werden.

Das Trix Liegerad wird Ende Mai geliefert.

Herzlichen Dank an die Kämpgenstiftung für die Spende und an unseren Förderverein für die Unterstützung.

Ein Film gegen das Vergessen!

Portrait von Philomena Franz
Bild-Großansicht
Bild: Philomena Franz

Anlässlich des 27. Januars, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, hatten wir, die Klasse 10b, das große Glück, als Patenklasse an einem Film-Projekt des Kulturamtes Bergisch Gladbach mit der Auschwitz-Überlebenden Philomena Franz mitzuwirken.

Im Vorfeld beschäftigten wir uns mit der Geschichte der Sinti und Roma in Deutschland. Anschließend lasen wir gemeinsam die Autobiografie „Zwischen Liebe und Hass“ von Frau Franz und erhielten intensive und bewegende Einblicke in das Leben der Autorin. Es stellten sich uns eine Menge Fragen, mit denen wir über das Kulturamt an Frau Franz herantraten.

Auf dieser Grundlage ist ein wunderbares Zeitzeugen-Interview entstanden. Wir danken dem Kulturamt Bergisch-Gladbach und Frau Franz für diese einmalige Gelegenheit!

Der Film ist bis zum 31. März 2021 auf der Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises unter folgendem Link abrufbar:

https://www.rbk-direkt.de/gedenktag-27.-januar.aspx

Weitere Informationen zum Projekt:

https://kulturscouts-bl.de/projekt/einblicke-und-mehr/eine-reise-in-die-vergangenheit-mit-philomena-franz-zeitzeugin-und-ausschwitz-ueberlende/

Fortschritte beim Hühnerprojekt

In der ersten Februarwoche konnten wir dank einer Spende der Hans-Günther-Adels-Stiftung sehr kurzfristig einige Arbeiten in unserem Schulgarten durchführen.

Endlich wurde das Fundament für den Hühnerstall von einer Fachfirma verlegt, so dass wir nun für 2021 hoffnungsvoll auf die Anschaffung des Hühnerstalls und der Hühner schauen. Außerdem wurde ein weiterer Weg zwischen den Schulbeeten mit Betonplatten verlegt, so dass jetzt alle Beete auch mit Rollstühlen gut erreichbar sind. Zuletzt konnten wir den schweren Lehmboden in unseren Schulbeeten durch ein Pflanzsubstrat ersetzen. So können die Schüler*innen zukünftig den Boden einfacher bearbeiten und mit mehr Erfolg gärtnern.

Wir danken allen spontanen Helfer*innen dieser Aktion und der Hans-Günther-Adels-Stiftung für ihre großzügige Spende!

Schulhühner – es geht los!

Fotomontage eines Gartenhauses mit Hühnern davor.
Bild-Großansicht
Hühner willkommen!
Logo der RheinEnergie
Bild-Großansicht

Endlich ist es so weit, der Hühnerstall für unsere Schulhühner ist bestellt!

Hier kann man schon einmal sehen, wie er aussehen wird.

Leider können wir noch nicht genau sagen, wann der Hühnerstall geliefert wird. Aber vorher muss auch erst einmal das Fundament für den Stall von einer Fachfirma gelegt werden.

Dann geht es an den Aufbau, den hühnergerechten Innenausbau, den Anstrich und den Bau einer Voliere.

Hier nochmal einen großen Dank an die RheinEnergie für die Förderung.

Weihnachstgruß der Schulleitung an die Schüler*innen

Ein gemaltes Bild mit tanzenden Schneemännern und Noten
Bild-Großansicht
Weihnachtsgruß

Schön
Die Zeit
Ich liebe es.
Ich mag das Zusammensein.
Geschenke.
(Victoria, 8b)

Liebe Schüler*innen,

in der Schule ist es gerade sehr leer und sehr ruhig. Was fehlt? Ihr!!

Wir vermissen euch jetzt schon und freuen uns auf das Wiedersehen mit euch im Neuen Jahr.

Bis dahin wünschen wir euch entspannte Ferien, eine schöne Weihnachtszeit, leckeres Essen, tolle Geschenke und die Möglichkeit, euch viel an der frischen Luft zu bewegen. Bleibt gesund!

Herzliche Grüße von eurer Schulleitung

Annette Overhoff und Borbála Kaltenbach

Weihnachtsgruß der Schulleitung an die Eltern und Erziehungsberechtigten

Gemalte Weihnachtsbäume mit Weihnachts- und Neujahrsgrüßen
Bild-Großansicht
Weihnachtsgruß

Grün
Der Weihnachtsbaum
Er leuchtet hell.
Ich schaue ihn an.
Licht.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ein herausforderndes Jahr neigt sich seinem Ende zu. Die Corona-Pandemie hat unser Leben verändert und uns vor neue Herausforderungen gestellt. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle für Ihr Vertrauen in uns, Ihre Unterstützung und Ihre Zusammenarbeit danken. Gemeinsam mit Ihnen sind wir bisher gut durch die Krise gekommen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Start in das neue Jahr und vor allem, dass Sie, wie auch eure Familien und Freunde, gesund bleiben.

Frohe Weihnachten und ein Gutes, Gesundes Neues Jahr!

Annette Overhoff und Borbála Kaltenbach

Lustig, lustig, tralalalala...

Und auch auf den Nikolaus mussten die Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufe in diesem Jahr nicht verzichten.

Anders als sonst kam er nicht in die Klassenräume, sondern bekam klassenweise Besuch im regensicheren Haus vom Nikolaus. Dort wusste er wieder mal vieles Gutes aber auch Verbesserungswürdiges den gespannten Kindern zu berichten.

Und freute sich über sein nigelnagelneues Gewand, das ihm durch den Förderverein finanziert wurde.


Rote, grüne, gelbe, blaue...

"Rabimmel, rabammel, rabumm" – so klang es in den vergangenen Jahren aus vielen Kinderkehlen bei unseren St. Martinszügen in und an unserer Schule. Begleitet wurden sie dabei stets von einem kleinen Blasorchester.

In diesem Jahr war alles ein bisschen anders, wie auch in anderen Stufen, so auch bei den Eingangsstufenschüler*innen. Nichtsdestotrotz zogen die einzelnen Klassen gut gelaunt mit Laternenliedern aus der Bluetooth-Box an den Fenstern der anderen Klassen vorbei, um stolz die selbstgebastelten Laternen zu präsentieren. Die Zuschauer*innen drückten sich die maskierten Nasen an den Fensterscheiben platt, um dann kurze Zeit später selbst im Klassenverband die bunten Laternen spazieren zu führen.

Auf das große Feuer mussten wir zwar in diesem Jahr verzichten, nicht aber auf die Weckmänner, die ganz im Sinne des heiligen Sankt Martin mit Freude in den Klassen geteilt wurden.

Das Schneckenprojekt

Hausaufgabe: „Sucht am Wochenende eine Schnecke und bringt sie am Montag in einem Glas mit zur Schule.“ So hieß es im Sommer in der Clownklasse Ec.

Gesagt, getan. Mit großem „Hallo“ wurden einige Weinberg- und Hain-Bänderschnecke aus dem ganzen Einzugsgebiet von den Kindern vorgestellt und begrüßt. Ein Terrarium wurde gemeinsam eingerichtet und die Schüler*innen lernten schnell alles Wichtige über diese Tiere. Zum Beispiel, dass man sehr vorsichtig mit ihnen umgehen muss, wie sie atmen, warum sie vier Fühler und nur einen Fuß haben, wie sie fressen und sich fortbewegen, wie sie sich auf der Haut anfühlen und vieles andere - was denken Sie etwa, welche Musik Schnecken gerne hören?

Schnecken sind sehr spannende Tiere. Man kann sie gut beobachten, auch mit verlangsamter Wahrnehmung. Sie sind zwar schneller als man so glaubt, laufen aber auch nicht weg. Tolle Sachen können sie, z.B. über Stifte balancieren oder über messerscharfe Klingen kriechen, ohne sich zu verletzen. Die Clownkinder übernahmen aber auch die Verantwortung für ihr Wohlergehen und dachten täglich mit daran, das Terrarium zu reinigen, die Schnecken zu füttern und mit etwas Wasser zu besprühen. Das Zusammentreffen der Schnecken blieb auch nicht ohne Folgen: Nach kurzer Zeit konnten die Schüler*innen Schneckeneier entdecken, die praktischerweise an der Glaswand abgelegt wurden. Und etwa zwei Wochen später schlüpften tatsächlich winzig kleine, zarte Schneckchen, etwa 25 an der Zahl. Ganz schön aufregend! Kurz vor den Ferien wurden die kleinen Schleimer dann aber wieder in die Freiheit entlassen, wo sie sich, nun gut genährt, auf den Winter vorbereiten können.

Ach ja, Schnecken ist es übrigens total egal, welche Musik gerade läuft. Sie haben gar kein Hörorgan…