Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Das Schullogo.
Die Schülerzeichnung zeigt die Außenansicht der Schule mit Schülerinnen und Schülern.

Fairtrade

1. Fairtrade-School in Rösrath! Die LVR-Schule am Königsforst wird ausgezeichnet!

Die benannten Personen neben einem Fairtrade-Siegel auf der Bühne.
Bild-Großansicht
Große Freude über die Auszeichnung!

Am Donnerstag, den 27.09.2018, fand in der LVR-Schule am Königsforst eine große Auszeichnungsfeier statt. Marcus Mombauer, Bürgermeister der Stadt Rösrath, nahm trotz eines eng getakteten Terminkalenders gern die Gelegenheit wahr, an der Feier teilzunehmen und seine Glückwünsche zu überbringen. Groß und Klein versammelte sich vor der Bühne, um ja nichts zu verpassen. Musik, Informationen, Liedbeiträge, Reden und Spiele wechselten sich ab. Céline, Max und Piero von der Fairtrade-AG führten dabei souverän durch das Programm und nahmen von Frau Steinke (transfair e.v.) die Auszeichnung entgegen.

Besonders das Wettspiel zwischen der Schulleitung und den Schülerinnen und Schülern der Abschlussstufe wurde mit Spannung verfolgt. Beim abschließenden Ratespiel war dann das ganze Publikum dabei. Zur Belohnung gab es für jede Klasse eine faire Tüte mit selbstproduzierten Süßigkeiten und kleinen fairen Geschenken.

Die Schülerinnen und Schüler der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung beschäftigen sich schon seit drei Jahren intensiv mit dem Thema Fairtrade – zunächst arbeitete die Schülerfirma als Fairtrade-Botschafter, nun geht es weiter als anerkannte Fairtrade-School!

Vielfältige Aktionen waren der heutigen Auszeichnungsfeier vorangegangen. Dazu zählten ein ganztägiger spannender Parcours zum Thema mit vielen Informationen und Aktionen für alle Schülerinnen und Schüler der Schule, die Umstellung von Produkten der Schülerfirma Café Beans auf fair gehandelte Produkte sowie der Wechsel zu fair produzierter Dienstkleidung. Natürlich wurden auch in vielen Unterrichtsfächern Themen wie fairer Handel oder Kinderarbeit bearbeitet.

Fleißig wurden im letzten Jahr Materialien gesammelt, um allen Schülerinnen und Schülern aller Klassen und Bildungsgänge mit tollen Büchern, Bildern, Spielen und vielem mehr das Thema Fairer Handel nahe zu bringen. Mit großem Selbstbewusstsein stellten Max, Jannik und Justin die neuen Materialkisten in der Gesamtkonferenz allen Lehrern vor – ein perfekter Rollentausch.

Jeden Freitag trifft sich auch in diesem Schuljahr wieder die Fairtrade-AG, sammelt neue Ideen und plant weitere Aktivitäten.

Ansprechpartnerinnen: Ulrike Pusch, Sandra Giesen

Das Café Beans hat gewonnen!

Das Logo des Schulcafés Café Beans auf dem Polo-Shirt mit dem "Fair Wear"-Siegel.
Bild-Großansicht
Die neue Cafékleidung des Café Beans – fair hergestellt

Im Rahmen der Bildungsinitiative „Fair Trade Botschafter“ hat die Abschlussstufe mit der Dokumentation ihres „Fair Trade Tages“ den zweiten Platz gemacht und damit 250 Euro gewonnen!!!!

Wie es dazu kam:

Unsere Schülerfirma hat zusammen mit 30 Schülerfirmen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen an der Bildungsinitiative "Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter" teilgenommen. Zentrales Ziel der Bildungsinitiative war es, fairen Handel als Geschäfts- und Lernfeld in Schulen zu etablieren und Lernkonzepte zum Globalen Lernen zu entwickeln.

Über zwei Schuljahre beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe mit fairem Konsum und Alternativen für eine gerechtere Welt. Nicht nur im Unterricht, auch durch externe Fortbildungen wurden Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer zu Fair Trade Botschaftern ausgebildet. Daraufhin wurden die Angebote des Schülercafés kritisch betrachtet und das Sortiment auf faire Produkte umgestellt. Außerdem erstanden die Cafébetreiber eine neue Café-Dienstkleidung. Am Fair Trade Tag im Dezember 2016 informierte die Abschlussstufe die gesamte Schule über das Thema (wir berichteten). Mit der Dokumentation dieses Tages gewann die Schülerfirma am 4. April 2017 den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Die Bildungsinitiative ist ein gemeinsames Förderprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Nds. Bingo-Umweltstiftung und wird vom Lüneburger Umweltbildungszentrum SCHUBZ sowie dem Förderverein Nachhaltige Schülerfirmen e.V. getragen.

„Über den Tellerrand geschaut“ – Fairtrade an der LVR-Schule am Königsforst

Seit über einem Jahr arbeitet unsere Schülerfirma, das „Café Beans“, im Projekt „Schülerfirmen als Fairtrade-Botschafter“ des SCHUBZ (Umweltbildungszentrum der Stadt Lüneburg) mit.

Wir bieten nun viele fair gehandelte Produkte im Café und im Kiosk an. Auch haben wir in Fortbildungen viel Neues zum Thema fairer Handel und faire Produktion von Lebensmitteln und Kleidung gelernt.

Daran wollten wir die ganze Schule teilhaben lassen und haben uns dafür einen spannenden Parcours ausgedacht mit Informationswänden, Bildern, einem Film und ganz vielen Aktionen. Natürlich durften auch Köstlichkeiten aus fairer Schokolade nicht fehlen! Für alle – egal welcher Behinderung und welchen Alters war etwas dabei, und so hatten wir den ganzen Vormittag viele und begeisterte Besucherinnen und Besucher. Ein voller Erfolg – ganz besonders, weil die Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe engagiert und kompetent an allen Stationen helfen, informieren und unterstützen konnten!

Wer noch mehr über fairen Handel wissen will, kann sich auf der Brücke zwischen dem Neubau und dem Altbau unserer Schule nochmal die tollen Plakate anschauen oder mit seiner Klasse die Aktionskiste mit allen Materialen der Stationen bei der Abschlussstufe ausleihen!

Übrigens gibt es auch in unserem Kiosk neuerdings faire Süßigkeiten!!!

Kommt vorbei! Wir freuen uns!

Euer Caféteam vom Café Beans

Fairtrade-Parcours

Und hier könnt ihr noch einige Bilder vom Fairtrade-Parcours anschauen. Viel Spaß!

Weitere Informationen

Viele weitere Infos findet ihr in unserem Wettbewerbsbeitrag: