Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Das Schullogo.
Die Schülerzeichnung zeigt die Außenansicht der Schule mit Schülerinnen und Schülern.

Schuljahr 2017-18

Verabschiedung von unserem Schulleiter Herrn Kocjan

Herr Kocjan am Rednerpult
Bild-Großansicht
Herr Kocjan bedankt sich bei seinen Weggefährten (Foto: LVR)

Gemeinsam mit Vertretern vom LVR, der Schulaufsicht, der Stadt Rösrath, vielen Wegbegleitern und natürlich der Schulgemeinde fand am 29.06.2018 die offizielle Verabschiedungsfeier für Herrn Kocjan in unserer Schule statt. Der bei allen beliebte Schulleiter geht zum Ende des Schuljahres nach 9 Jahren als Schulleiter in den Ruhestand.

Mitreißende Lieder der Eingangsstufe mit Texten wie „Die Schule ist aus, du gehst jetzt nach Haus´“ und „School´s out forever“ machten den Auftakt zu den anschließenden Reden und Dankesworten, die von weiteren musikalischen und tänzerischen Beiträgen umrahmt wurden.

In den letzten 25 Jahren, die Herr Kocjan bereits an der LVR-Schule in Rösrath tätig ist, hat die Schule sich stetig verändert. Gemeinsam mit allen Beteiligten wurde viel für die Schülerinnen und Schüler erreicht und die Schule zu dem Lernort gestaltet, wo alle jeden Tag gerne hin kommen.

Für seinen Einsatz dankten ihm Frau Prof. Dr. Angela Faber, LVR-Dezernentin Schule und Integration, Frau Uschi Resch von Seiten der Schulaufsicht und Frau Claudia Wünsch als Schulpflegschaftsvorsitzende.

Zur offiziellen Pressemitteilung des LVR

Bildergalerie von der offiziellen Verabschiedung

Verabschiedung von der Schulgemeinde

Am 06.07.2018 verabschiedete sich die gesamte Schülerschaft mit einer persönlichen Verabschiedungsfeier von „ihrem“ Herr Kocjan.

Nach vielen Beiträgen und Erinnerungsgeschenken der einzelnen Klassen und Stufen wurde ihm am Ende der Feier ein ganz besonderer Orden verliehen, der aus Fotos aus seiner Zeit bei uns entstand. Bilder sagen mehr als Worte.

Entlassfeier 2018 – Die Besten gehen!

Auf der Bühne schunkeln die Abschlussschülerinnen und -schüler alle in gleichen schwarzen T-Shirts mit goldener Schrift.
Bild-Großansicht
Macht´s gut!!!

Das diesjährige Motto der Entlassschülerinnen und –schüler lautete: Die Besten gehen!

In zahlreichen unterhaltsamen Videobeiträgen und Live-Auftritten zeigten die Schülerinnen und Schüler, was sie am besten konnten: Gitarre spielen, Tanzen, Speedstacking, Fußball spielen, Fahrradfahren und vieles mehr. Zur Überraschung aller flogen zwischendurch eine Menge Papierflieger durch die Eingangshalle – eine Disziplin, die von einem Schüler über die letzten Jahre perfektioniert wurde.

Das Moderatorenteam Tea und Justin führte souverän durch das abwechslungsreiche Programm. Beide schafften den Spagat zwischen Moderation und eigenen Live-Auftritten.

Zum Schluss überreichten der Schulleiter Herr Kocjan und die stellvertretende Schulleiterin Frau Rácz gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern die Abschlusszeugnisse.

Nach dem offiziellen Teil der Feier genossen die Gäste das reichhaltige Büffet und ließen den schönen Tag gemeinsam ausklingen.

Wir wünschen den Abschlussschülerinnen und –schülern alles Gute für ihre Zukunft!

Rollstuhlbasketball-AG: 2. Platz auf dem rollis@school -Turnier!

Die Schülerinnen und Schüler sitzen in den Sportrollstühlen mit weißen Trikots und stehen in einer Reihe. Sie klatschen beim Schiedsrichter ab und sind von hinten zu sehen.
Bild-Großansicht
Nach dem ersten Spiel

Seit diesem Schulhalbjahr fand in Kooperation mit dem Rollstuhlbasketballverein "Köln99ers" und mit Schülern des Freiherr-vom-Stein-Schule Gymnasiums eine inklusive Rollstuhlbasketball-AG in unserer Schule statt.

Trainiert wurde die Mannschaft nicht nur von einer Lehrerin der Schule, sondern vor allem auch von Frederic Jäntsch, Rollstuhlbasketballtrainer und selbst Spieler in der 1. Bundesliga. Dieses wurde durch das "rollis@school-Projekt" möglich gemacht.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen mit großer Begeisterung an der AG teil und waren höchst motiviert. Sie trainierten den Umgang mit dem Rollstuhl, Werfen, Taktik, Spieltechniken, Fairness, Geschicklichkeit, Koordination und vieles mehr. Besonders motivierend war die Aussicht auf das Rollstuhlbasketballturnier am Ende des Schuljahres.

Dieses fand am 09.07.2018 in Köln statt und wurde von dem Projekt "rollis@school" ausgerichtet. Es nahmen inkusive Mannschaften von einem Gymnasium, einer Realschule und unserer Schule teil. Das Turnier war richtig professionell aufgezogen mit Schiedsrichtern, Musik, Verpflegung und modernster Technik.

Der Pokal und ein Basketball.
Bild-Großansicht

Unsere Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel. Die Schülerinnen und Schüler zeigten ein starkes Durchhaltevermögen und spielten ohne Auswechselspieler komplett alle Spiele durch. Im letzten Spiel kämpften sie bis zur letzten Sekunde und verpassten nur um einen Punkt den Sieg. Glücklich fuhr die Mannschaft mit einem Pokal und viel Spielfreude und -erfahrung nach Hause.

Einen Dank für die tolle Organisation! Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Und noch einmal vielen Dank an die Spender der neuen Sportrollstühle ohne die das Ganze nicht realisierbar gewesen wäre!

Garten- und Landschaftsbau vor Ort

Eine Schülerin mit Heckenschere beim Heckenschnitt
Bild-Großansicht
Da fallen die Blätter!

Am 6. Juli 2018 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b auf Einladung der Abschlussstufe Besuch von der Garten- und Landschaftsbau-Gruppe „Carigreen“ der Caritas Wertarbeit Köln.

Nachdem die fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die verschiedenen Tätigkeiten vorgestellt hatten, ging es an die Arbeit. Und da durften dann auch unsere Schülerinnen und Schüler Hand anlegen. Mit Laubbläser, Heckenschere und Rasenmäher ausgestattet brachten sie die Vorfahrt der Schule wieder auf Vordermann.

Und so konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit viel Spaß an der Sache einen guten Einblick in einen Dienstleistungsbereich verschaffen, der nicht nur auf dem ersten Arbeitsmarkt, sondern auch in vielen Werkstätten für Menschen mit Behinderung angeboten wird und attraktive, abwechslungsreiche Arbeitsplätze bietet.

Weiterführende Informationen zu Carigreen gibt es unter folgendem Link: Caritas Wertarbeit

Sieger der Endrunde 2018 – Schule am Königsforst!

Die Fuballmannschaft in einheitlichen Trikots aufgestellt in einem Tor.
Bild-Großansicht
So sehen Sieger aus!!!

Seit nun mehr 23 Jahren findet das alljährliche Fußballturnier der KME-Schulen aus dem Regierungsbezirk Köln statt. Die Mannschaften aus Bonn, Leichlingen, St. Augustin, Wiehl und des Gastgebers kämpften am vergangenen Mittwoch um die Krone. Unterstützt von vielen Zuschauenden wurde es eine sehr faire, aber mit viel Einsatz geführte Veranstaltung. Alle Teams mussten gegeneinander antreten und schon bald kristallisierte sich ein Zweikampf der Schulen aus Bonn und Rösrath heraus. Das Match dieser beiden Schulen endete leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden, und da beide die restlichen Spiele für sich entscheiden konnten, musste das Torverhältnis zur Ermittlung des Turniersiegers herangezogen werden. Bis drei Sekunden vor Ende des letzten Spiels sah alles nach einem entscheidenden Elfmeterschießen mit Bonn aus, da Punktzahl und Tordifferenz gleich waren, ehe dem sehr diszipliniert kämpfenden Team der „Schule am Königsforst“ das 2:0 gelang und somit unter großem Jubel der Sieg feststand! Die „Schule am Königsforst“ hatte das Rösrather Turnier als Erster beendet.

Da aber noch parallel ein zweites Turnier stattfand wurde am 2. Juli der Gesamtsieger in einer Endrunde, jeder gegen jeden, ausgespielt. Die beiden Erstplatzierten vom Rösrather Turnier, der Gastgeber und der Zweite, Bonn, trafen auf Köln (Anna-Freud-Schule) und Aachen. Aus organisatorischen Gründen musste die Bonner Mannschaft leider absagen, doch dies spornte die verbleibenden drei Teams noch mehr an. In den drei Partien, die jeweils über zweimal 10 Minuten gingen, trat als erstes die Mannschaft der Kölner Anna-Freud-Schule gegen unser Team aus Rösrath an. In einem, bei sommerlichen Temperaturen sehr spannenden und schnellen Spiel wuchsen die Schülerinnen und Schüler aus Rösrath über sich hinaus und besiegten den Ausrichter mit 2:1 Toren. Der Spielplan wollte, dass wir nun gegen die Aachener Kicker antreten mussten. Diese, hochmotiviert, wollten natürlich auch einen Sieg einfahren und die Chance auf den Turniersieg wahren. Zweimal liefen sie einem Rückstand hinterher, schafften aber nur noch den Ausgleich. Dies lag auch an der sehr guten Leistung unseres Torhüters. Das letzte Spiel schlielich, Köln gegen Aachen, müsste nun die Entscheidung bringen. Sollte Köln wenigstens ein einziger Punktgewinn gegen den Kontrahenten gelingen, wäre uns der erste Gewinn dieser Endrunde in Köln sicher. Angefeuert von unserer Mannschaft, gelang den Kölnern dies auch – mit 4:0 fertigen sie die Aachener ab und der Jubel in unserem Lager war groß. Das erste Mal war uns der große Wurf in Köln gelungen!

5. Paralauf in Overath-Vilkerath: LVR-Schule 2. Platz als größtes angemeldetes Team

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einheitlichen Lauf-Shirts als Gruppe unter einem Pavillion.
Bild-Großansicht
Auf die Plätze, fertig, los!!!

Bereits zum 5. Mal hat am 25.06.18 der Paralauf für Menschen mit Förderbedarf in Overath-Vilkerath stattgefunden. Erstmals sind 47 Menschen mit unterschiedlichen Handycaps an den Start gegangen. Sie liefen, gingen, rollten 15 Minuten lang – teilweise in Begleitung - mit großer Begeisterung und Beifall der Zuschauenden auf einem 250 m langen Rundkurs.

Unsere Schule war wie im Vorjahr mit 15 angemeldeten Schülerinnen und Schülern dabei. Knapp hinter der Fröbelschule Moitzfeld (17 Schülerinnen und Schüler) haben wir mit unseren Schülerinnen und Schülern den 2. Platz als größtes Team gemacht.

Es wurden dieses Jahr 247 Runden = 494 Euro erlaufen, die vom Lions Club Overath gespendet wurden. Aufgerundet vom SC Vilkerath wurde eine Gesamtsumme in Höhe von 600 Euro der Sportintegrativen Gruppe des SSV Overath überreicht (weitere Infos zur Sportintegrativen Gruppe erteilt Claudia Wünsch) .

Fazit: Ein Riesenspaß für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule – ob aus Köln, Overath, Bergisch Gladbach, Neunkirchen-Seelscheid, Lohmar … sind das 5. Mal dabei und freuen sich jetzt schon wieder auf den nächsten Paralauf im Juni 2019 (3. Sonntag im Juni).

Und wir hoffen natürlich alle, dass sich für das nächste Jahr noch mehr Schülerinnen und Schüler unserer Schule anmelden, damit wir vielleicht wieder – wie in den vergangenen 4 Jahren – den Erfolg als größtes angemeldetes Team feiern können.

Claudia Wünsch (Schulpflegschaftsvorsitzende)

Die Teilnehmenden der LVR-Schule im einheitlichen Lauf-Shirt in Gruppenaufstellung.
Bild-Großansicht
Mit viel Motivation am Start!

„Dabei sein ist alles!“ Die Sommerolympiade der Eingangsstufe

Ein Gruppenbild der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Sportplatz. Alle haben eine Medaille um und halten ihre Urkunden hoch.
Bild-Großansicht
Siegerehrung mit Urkunden und Medaillen für alle!

Am 18. Juni 2018 fand zum ersten Mal die Sommerolympiade der Eingangsstufe statt. Die Schülerinnen und Schüler der sechs Eingangsklassen konnten sechs Disziplinen absolvieren und alle gaben ihr Bestes!

Beim Weitsprung flogen sie weit durch die Luft in die Sprunggrube, beim Fahrzeug-Slalom ging es um Bestzeiten, das Kegeln erforderte eine ruhige Hand und der Weitwurf einen starken Arm. Die Disziplin Wasserlauf benötigte geschickte Laufwege und Balance beim Wassertransport. Beim Triathlon ging es drei Runden durchs Planschbecken, dann weiter auf das Fahrrad oder den Roller und ins Ziel wurde schnell gelaufen! Einfach großartig!

In den Pausen konnten sich die Athletinnen und Athleten beim Obststand erfrischen und stärken! An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Eltern, die Obst gespendet haben, das war eine gesunde Ergänzung an diesem sportlichen Tag! Und im Wellness-Center konnten die Therapeutinnen Anstrengungen durch Massage belohnen und alle Schülerinnen und Schüler ließen sich dort gerne verwöhnen.

Ein gelungener Tag mit gemeinsamen sportlichen Erlebnissen endete mit der Siegerehrung! Alle erhielten Medaillen und eine Urkunde für ihre Teilnahme! Herzlichen Glückwunsch!

Unterstützt wurden wir auch durch die Sporthelferinnen und -helfer der Schule, die bei allen Angeboten tolle Hilfe leisteten! Herzlichen Dank!

Auf die Frage an die Kinder, ob es allen Spaß gemacht hat, ob alle fair zueinander waren und ob wir die Sommerolympiade im nächsten Jahr wiederholen sollen, riefen alle : „JAAAAAAA!“

Fotogalerie der Sommerolympiade

SV Fest: Tischtennisturnier zur Einweihung der neuen Tischtennisnetze!

Schülerinnen und Schüler stehen um die Tischtennisplatte herum. Zwei Schüler spielen Tischtennis und ien Schüler im Rollstuhl ist Schiedsrichter.
Bild-Großansicht
Der Schiedsrichter Lorenzo hat jeden Ball im Blick!

Ein Wunsch der Schülervertretung wurde endlich erfüllt: Der Förderverein finanzierte die neuen Tischtennisnetze auf dem Neubauhof! Herzlichen Dank! Dies musste gefeiert werden!

Am 13.Juni 2018 fand das SV-Fest mit der Einweihung der neuen Tischtennisnetze statt. Die Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung hatten das Fest mit Unterstützung durch die Verbindungslehrerinnen geplant und vorbereitet. Alle Stufen waren eingeladen und viele Schülerinnen und Schüler nahmen am Tischtennis-Rundlauf und am Turnier teil. Dabei waren spannende Begegnungen und fesselnde Endspiele dabei! Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielten im Rundlauf gegeneinander und lieferten den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern tolle Spiele!

Am Getränkestand mit kleinen Snacks konnten sich alle stärken! Die gelungene Moderation der Schülerinnen und Schüler, der unparteiische Schiedsrichter und die tolle Musikauswahl der DJ´s trugen zu einer sportlichen und feierlichen Stimmung mit der gesamten Schulgemeinschaft bei!

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer für dieses schöne Erlebnis!

Fotogalerie SV-Fest

Der Spiel- und Sporttag der Unterstufe

Auf der Laufbahn des Sportplatzes ist die Hindernisbahn mit Hütchen und Beschilderung vorbereitet. Zwei Rolltühle stehen am Rand bereit.
Bild-Großansicht
Die Hindernisbahn ist vorbereitet

Der diesjährige Spiel- und Sporttag der Unterstufe stand unter einem unsicheren "Wetterstern". Doch die dicken Wolken hielten den Regen, so dass dem Projekttag nichts mehr im Wege stand.

Es gab verschiedene Stationen, die alle rollend und laufend absolviert werden konnten. Für jede Station gab es einen Stempel. Es wurde gehüpft, weit gesprungen, weit geworfen, gezielt geworfen, gekegelt, schnell gelaufen, schnell gefahren und vieles mehr.

Die Schülerinnen und Schüler trotzten dem starken Wind und wechselten begeistert von Station zu Station. Besonders beliebt war die Station, an der mit Wasserspritzen gezielt Becher umgespritzt werden sollten. Das machte auch ohne Sonne großen Spaß.

Ein Schüler im Rollstuhl ist von hinten zu sehen und wirft mit einem Ball auf silberne Dosen, die auf einem Tisch gestapelt stehen.
Bild-Großansicht

Auch das Dosenwerfen war sehr beliebt. Es war allerdings auch eine starke Herausforderung für die aufbauenden Erwachsenen, da der Wind immer wieder die frisch gestapelten Dosen umpustete. So war Geduld und Geschick gefragt und es wurde viel gelacht.

Am Ende gab es noch eine gemeinsame Abschlussrunde um den ganzen Sportplatz herum. Da gab die Unterstufe noch mal richtig Gas und es wurde gerannt und gefahren bis alle pustend, aber glücklich ihre Urkunden in Empfang nahmen.

Paralauf 2018

Das Foto zeigt Jungen und Mädchen beim Start des Paralaufs in Vilkerath.
Bild-Großansicht
Los geht´s!!!

Paralauf für Kinder und Jugendliche in Overath-Vilkerath am 24.6.18 um 09:50 Uhr !

Keine Startgebühren, kostenloses Laufshirt, Medaille!
Die größten drei Teams erhalten einen Sonderpreis!

Die Anmeldung erfolgt bis zum 10.6.18 über die Schulpflegschaftsvorsitzende, Claudia Wünsch.

e-mail: claudia.peter.wuensch@t-online.de oder Telefon: 02206/869234

Anmeldeformular Paralauf 2018 (PDF, 149 kB)

Ein Frühlingsgruß von Gans ’n Rösrath

Auf dem Bild sieht man eine Gans vor dem Schriftzug des Bandnamen.
Bild-Großansicht
Das Markenzeichen der Gans ´n Rösrath.

Passend zum Frühling gibt es hier ein kleines Video zu einem bisher unveröffentlichten Song, den die Band im letzten Jahr noch aufgenommen hat. Der Text des Liedes handelt davon, sich nicht durch die irdischen Beschränkungen von der Verwirklichung seiner Träume abhalten zu lassen. Viel Spaß!

zum Youtube-Video

Radfahrausbildung

Schülerinnen und Schüler stehen mit ihren Fahrrädern, Dreirädern und Liegerädern mit einer Polizistin und einem Polizisten strahlend vor der Schule und machen "Daumen hoch" Zeichen.
Bild-Großansicht
Radfahren macht Spaß!

Wie jedes Jahr fand auch dieses Schuljahr die Radfahrausbildung in den vierten und sechsten Klassen statt.

In den Klassen wurde fleißig theoretisch und praktisch geübt, so dass die Schülerinnen und Schüler gut vorbereitet in die Radfahrausbildung mit Frau Botta und Herrn Klein von der Verkehrspolizei gingen.

Mit eigenen oder geliehenen Fahrrädern, Dreirädern, Liegerädern, Kettcars oder Rollstühlen wurde bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulgelände und später auch im Straßenverkehr geübt.

Die Räder wurden auf Verkehrssicherheit überprüft, wie auch das Wissen der Kinder darüber.

Die Radfahrausbildung machte großen Spaß,und am Ende erhielten die Kinder einen Verkehrspass und eine Einschätzung für die Eltern, wie gut sich ihre Kinder im Straßenverkehr bewegen können.

Die Schülerinnen und Schüler waren stolz, mit der "echten Polizei" arbeiten zu dürfen. Vielen Dank für die tolle Unterstützung!

Besuch der Experimentier-Ausstellung "IST DAS MÖGLICH?"

Zwei Schülerinnen und ein Schüler experimentieren mit einer Apparatur zur Überprüfung der Stabilität von Körpern.
Bild-Großansicht
An verschiedenen Stationen konnte experimentiert werden

Am Donnerstag, den 26. April, nahm eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern auf Initiative des IFD (Integrationsfachdienst) am Girls´- und Boys´-Day an einer interaktiven MINT-Ausstellung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) im LVR-Museum "Papiermühle Alte Dombach" teil.

Bei diesem Exklusivtermin für unsere Schule konnten die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Experimentierstationen Eigenschaften von Stoffen und Materialien hautnah erkunden. Man konnte über eine Slackline balancieren, die Reißfestigkeit von Papier prüfen oder unter einer Lupenkamera Materialien vergleichen. Die interaktive Ausstellung stellte auf spielerische Weise verblüffende Eigenschaften sowohl alltäglicher als auch moderner Hightech-Materialien vor.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten sich hochkonzentriert und mit viel Spaß durch die verschiedenen Stationen. In einer Quizshow am Ende des Besuchs konnten die Kleingruppen gegeneinander antreten und ihr erworbenes Wissen spielerisch unter Beweis stellen.

Spiel- und Bewegungsfest in der LVR-Paul-Klee-Schule Leichlingen unter dem Motto „Abenteuer auf Burg Kleestein“

Zwei Schülerinnen stehen in einem aus Kartons gebauten Verlies und lachen.
Bild-Großansicht
Ein Verlies wird gebaut.

Mit 15 Schülerinnen und Schülern und ihren Begleiterinnen und Begleitern fuhren wir am 25.04.2018 aus Rösrath zum Spiel- und Bewegungsfest nach Leichlingen, um dort Abenteuer auf der "Burg Kleestein" zu erleben.

Bei einem ritterlichen Begrüßungsfest für alle anwesenden Schulen wurden wir in die Welt des Mittelalters entführt. Anschließend konnten alle Schülerinnen und Schüler vielseitige Bewegungs- und Wahrnehmungsangebote erleben, wie z.B. ein Burgverließ bauen, Brot backen wie im Mittelalter, Geschicklichkeitsspiele mit dem Steckenpferd, Ritter-Wellness, Pferdeausritt auf dem großen Kasten, Schminken, Schatzsuche, Geisterbahn, Schaukeln und Springen, Klangraum, Wahrsager, u.v.m.. Die Schülerinnen und Schüler waren so begeistert, dass sie viele Angebote wiederholen wollten. Auch Schülerinnen und Schüler mit komplexen Behinderungen konnten die besondere Atmosphäre aufnehmen.

Das gemeinsame mittelalterliche Mittagessen stärkte alle für weitere Erlebnisse. Nach einem ausgefüllten abenteuerlichen Tag fuhren alle mit vielen neuen Eindrücken zurück nach Rösrath. Vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen aus Leichlingen für dieses besondere Ereignis!

Sieg beim Hockeyturnier 2018: „Die Rösrather Hockeyjungs machen den 1.Platz!!!“

Die Mannschaft in gelben Trikots auf einem Gruppenbild mit Siegerpokal.
Bild-Großansicht
Stolze Sieger aus Rösrath!

Am 19.4.2018 fand das Landessportfest „Hockey“ der LVR-Förderschulen, wie jedes Jahr ausgerichtet von der LVR-Paul-Klee-Schule, in Leichlingen statt.

Die Rösrather Schüler nahmen mit neun jungen und doch schon spielerfahrenen Spielern der Unter- und Mittelstufe teil. Alle zeigten von Beginn an ein gutes Zusammenspiel und großen Einsatz und Teamgeist auf dem Feld. Auch gegen erfahrenere Mannschaften setzten sich unsere Jungs von Beginn an spielerisch hervorragend durch.

Die ersten zwei Spiele gingen unentschieden aus (0:0, 2:2). Doch dann steigerten sie sich von Spiel zu Spiel und jedes Spiel wurde gewonnen! Das Spiel der Zwischenrunde gegen Sankt Augustin konnten die Rösrather mit einem 3:2 für sich entscheiden.

Im Halbfinale standen die Rösrather gegen die Mannschaft aus Aachen auf dem Feld und errungen einen Sieg mit 1:0. Das hieß: wir sind im Finale!

Im Finale traten wir gegen die Mannschaft aus Bonn an. Es war ein sehr spannendes Spiel, ein schneller Torwart, starke Abwehr, gute Pässe und gelungene Torschüsse waren gefragt. Die Rösrather Mannschaft wurde mit einem 2:1 Sieger des Turniers!!! Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz! Das war eine herausragende Leistung! So konnten die Rösrather Hockeyjungs stolz den größten Pokal sowie den Wanderpokal mit nach Hause bringen! Gratulation!

Schulskifahrt 2018

Auch in diesem Jahr ging es wieder in den Schnee nach Kössen (Österreich), um das Skifahren zu lernen oder zu vertiefen.

Die Fahrt war geprägt von sehr vielen Skifahrerfolgen. Fast alle Schülerinnen und Schüler, die schon seit ein paar Jahren mitfahren, bewältigten die schwarze steile Piste, die direkt zum Haus führt. Unten angekommen strahlten die Kinder vor Stolz und Glück! Was für ein Erfolg. Unsere Skianfängerinnen und -anfänger machten so rasante Fortschritte, dass sie ganz schnell alleine und sicher liften und fahren konnten. Unser Skilehrer Peter der ortsansässigen Skischule war auch völlig begeistert von allen.

Das Wetter war wechselhaft. Schnee, Sonne und Wolken wechselten sich ab, und zwischendurch war es so kalt, dass die Skifahrerinnen und Skifahrer, die von ganz oben fuhren, eingefrorene weiße Haare hatten, was wirklich lustig aussah.

Das Programm nach dem erfolgreichen Skitagen war auch wieder vielseitig. Disko, Spieleabend, Snowtubing und Après-Ski machten richtig Spaß. Die meisten Angebote nahmen wir gemeinsam mit der Krefelder Schule wahr, so dass Freundschaften geknüpft und vertieft wurden.

Das war eine tolle Woche - wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Frühjahrsputz 2018

Zwei Schüler mit gefüllten Müllbeuteln und verschiedenen Fundstücken im Wald
Bild-Großansicht
Was für ein Müll!

Auch in diesem Jahr nahm die LVR-Schule am Königsforst zum wiederholten Male am „Frühjahrsputz“ der Stadtwerke Rösrath teil.

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Abschlussstufe zogen, von ihren Lehrkräften begleitet und mit Müllzangen, Handschuhen und Müllbeuteln ausgestattet, los, um die Straßen und Wege im Umfeld der Schule nach Müll abzusuchen und diesen aufzusammeln.

„Es ist eine Sauerei, was hier alles weggeworfen wird!“ war nur einer der zahlreichen Kommentare von Schülerseite.

Insgesamt trug die Aktion nicht nur dazu bei, das Rösrather Stadtbild zu verbessern, sondern auch das Umweltbewusstsein der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Denn eins wurde an dem Tag wieder deutlich – wer den Blick für seine Umwelt schult, geht auch mit dem eigenen Müll anders um!

Die Sportrollstühle sind da!

Herr Brinkmann, der Schulleiter und zwei Mitglieder der Sport-Fachkonferenz sitzen in den neuen Sportrollstühlen mit begeisterten Gesichtsausdrücken.
Bild-Großansicht
Herr Brinkmann (links) übergibt die Sportrollstühle an den Schulleiter und zwei Mitglieder der Sport-Fachkonferenz.

Juhu! Endlich ist es soweit. Unsere in die Jahre gekommenen Sportrollstühle können endlich ersetzt werden.

Neben allen Sportlerinnen und Sportlern unserer Schule, ob groß oder klein, sind auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer neu gegründeten Rollstuhl-Basketball-AG, die in Kooperation mit dem benachbarten Freiherr-vom-Stein-Gymnasium stattfindet, begeistert.

Die nächsten Turniere stehen an und jetzt geht´s voller Elan ans Training.

Unser Dank gilt der Kämpgen Stiftung und unserem Förderverein, mit deren finanzieller Unterstützung in Höhe von 12.557 € wir die ersten 6 von 8 neuen Sportrollstühle in Empfang nehmen konnten.

Dank Herrn Brinkmann der Firma HB-Vertriebsgesellschaft sind sie bereits fertig montiert und einsatzbereit.

Colour Alaaf! Unsere Schule feiert Karneval!

Das Rösrather Dreigestirn und das Dreigestirn der Schule im Ornat auf der Bühne.
Bild-Großansicht
Gleich zwei Dreigestirne auf unser Bühne

In einer grauen Stadt leben graue Menschen. Es regnet und die Stimmung ist ganz mies. Da betritt plötzlich ein Karnevalsclown die Bühne. Er möchte gerne Karneval feiern. Aber die grauen Menschen kennen keinen Karneval.

Dann muss der Clown also anfangen, ihnen alles beizubringen: Schminken, Verkleiden, Tanzen, Singen… Zum Glück hat er Hilfe von ganz vielen Klassen, die auf der Bühne durch stimmungsvolle und farbenfrohe Auftritte zeigen, worauf es im Karneval ankommt. Und so werden aus den grauen Menschen nach und nach bunte Jecken und aus dem grauen Bühnenbild ein kunterbuntes! Colour Alaaf!

Das war der rote bzw. bunte Faden unserer diesjährigen Bühnenshow zu Karneval. Zuvor haben sich alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem langen, bunten Karnevalszug auf den Weg zur Bühne im Neubau gemacht. Und auch nach dem Bühnenprogramm war die Party nicht vorbei: Es gab an vielen Ständen zu essen und zu trinken in allen möglichen Farben.

Am Freitag bekamen dann alle ihre verdienten Karnevalsorden vom original Rösrather Dreigestirn überreicht. Außerdem war zum zweiten Mal die Tanzgarde Rot-Weiß Heiligenhaus am Start, um uns ihre spektakuläre Tanzshow zu präsentieren. Da wurden die Tänzerinnen so durch die Luft gewirbelt, dass dem jecken Publikum der Atem stockte. Mit diesen Eindrücken und weiteren Spielangeboten in der EST und UST war auch dieses Jahr der Schulkarneval wieder mal viel zu schnell zu Ende.

Im nächsten Jahr sollen die Schülerinnen und Schüler selbst ein Motto ausdenken. Man darf gespannt sein…

Impressionen vom Schulkarneval 2018

Teilnahme ermöglichen

Unter diesem Titel beschreibt eine Integrationshelferin ihren Arbeitsalltag mit einer Schülerin in dem folgenden Bericht (siehe Link).

Berufsfelderkundung 2018

Schüler beim Mauern in einer Halle.
Bild-Großansicht
Hier wird Hand angelegt

Vom 29. bis 31. Januar 2018 absolvierten zahlreiche Schülerinnen und Schüler der beiden neunten Klassen eine Berufsfelderkundung. Diese wurde in diesem Jahr für unsere Schule erstmalig im CJD in Gummersbach durchgeführt.

Die Berufsfelderkundung dient dazu, den Schülerinnen und Schülern Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu ermöglichen. In jeweils drei der folgenden Bereiche konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im geschützten Rahmen praktisch ausprobieren:

Lager/Logistik, Verkauf, Wirtschaft/Verwaltung, Bau, Metall, Garten- und Landschaftsbau, Hauswirtschaft, Malerei

Mit viel Interesse und Motivation wurden Flächen gepflastert, kleine Mauern errichtet, Warenbestände kontrolliert und Waren verkauft, Excel-Listen angelegt und kontrolliert, leckere Gerichte zubereitet, Flaschenöffner aus Aluminium hergestellt und noch viel mehr.

Die Schülerinnen und Schüler kehrten nach den drei Tagen begeistert, teilweise auch ganz schön „geschafft“, in jedem Fall aber um viele Erfahrungen reicher, in den Schulalltag zurück.

Ein Abschied mit Musik

Neben dem singenden Paar "Fug und Janina" sitzen zwei Kolleginnen auf der Bühne in der Gymnastikhalle.
Bild-Großansicht
Ein musikalischer Abschied mit Fug und Janina!

So fröhlich kann ein Abschied sein!

Unsere langjährigen Kolleginnen Frau Burgmer und Frau Siepen verabschiedeten sich am Freitag, dem 26.01.2018, mit einer tollen Überraschung von der Unterstufe in ihren wohl verdienten Ruhestand. Sie hatten „Fug und Janina“ eingeladen, die ein tolles Rahmenprogramm für ihren Abschied boten.

Mit „Instrumenten to go“, einem Sockenlöcherrocksong und einem Song über den Schweinehund verbreiteten Fug und Janina extrem gute Stimmung in der Gymnastikhalle. Spätestens beim Luftgitarrenrock waren alle auf den Beinen und die Haare flogen nur so durch die Luft. Frau Burgmer und Frau Siepen dirigierten ein Mitmachorchester, beim Lied über beste Freunde schüttelten sich alle freundschaftlich die Hände und bei dem Lied nicht über die Einer-, nicht über die Zweier-, nicht über die Dreier….. nein, über die Achterbahn klatschten alle begeistert mit.

Ein bisschen rührselig wurde die Stimmung bei dem extra für Frau Burgmer gedichteten wunderschönen Abschiedssong, den Janina ihr ganz persönlich sang.

Eine dynamische Polonaise, bei der die ganze Halle inklusive der Schulleitung mitmachte, sorgte wieder für fröhliche Stimmung und bot allen einen fulminanten und fröhlichen Abschluss. Nach einer Zugabe durften sich alle dann noch persönliche Autogramme bei Fug und Janina holen.

Vielen Dank an Frau Burgmer und Frau Siepen für dieses tolle Abschiedsgeschenk!

Und danke an Fug & Janina für diesen wunderbaren Auftritt!

Fast fertig: der neue Spielbereich auf unserem Außenhof

Die fertige Hängemattenschaukel auf dem Außenhof ist noch umgeben von einem Bauzaun und Werkzeugen.
Bild-Großansicht
Die Hängemattenschaukel

Ende November 2017 war es soweit! Endlich konnten die Bauarbeiten zum neuen Wasser-Sand-Spielbereich beginnen.

Dank „BILD“ können bald alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Sand und Wasser spielen und matschen.

Egal, ob stehend oder im Rollstuhl sitzend, am Sandtisch, oder mit dem „Po“ im Sandkasten - der neue Spielbereich lädt alle Kinder ein.

Umgeben von einem Bauzaun ist die neue Spiellandschaft zu sehen.
Bild-Großansicht

Eine angrenzende Spiellandschaft mit Hügeln, „Flussläufen“, Schleusen und Tunneln bietet zusätzlich vielfältige Möglichkeiten mit Wasser, Kugeln oder Autos zu experimentieren.

Ebenso konnte das lang geplante Projekt „Hängemattenschaukel“ durch die Spende von „Mercedes“ realisiert werden.

Durch die großzügigen Spenden der Eltern beim Sponsorenlauf im Juni 2015 wurde für beide Projekte die Architektenleistung finanziert.

Ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Unterstützer!

Für die offizielle Eröffnung der neuen Anlage fehlt jetzt nur noch der Fallschutz. Dieser kann erst bei einer dauerhaften Außentemperatur von über 10 Grad verlegt werden.

Dann geht`s los….. !

Sportliche Kooperation mit dem Freiherr-vom-Stein-Schule Gymnasium – Lehrerfortbildung „Klettern in der Turnhalle“

In der Turnhalle sind Teile des Kletterparcoures zu sehen, zum Beispiel Barren mit eingehängten Seilen,
Bild-Großansicht
Was für ein Kletterspaß!

Am 13.01.2018 fand eine kooperative Sport-Fortbildung in unserer Turnhalle statt, bei der insgesamt 12 Lehrkräfte vom benachbarten Gymnasium und unserer Schule teilnahmen.

Unter der Leitung von Walter Klinkhammer und Britta Schmitz („climbing4teachers“) wurde die Turnhalle mit Seilen, Bandschlingen, Karabinern, Turngeräten, Sicherungsgeräten und vielem mehr in einen großen Kletterparcours umgebaut.

Eine Kollegin klettert an einem in den Ringen eingehängten Seil hoch gesichert durch zwei andere Kolleginnen, die alle Klettergurte an haben.
Bild-Großansicht

Mit viel Spaß und sportlichem Engagement konnten die Lehrerinnen und Lehrer die vielseitigen Kletterstationen ausprobieren, ihr Sportspielrepertoire erweitern, sicherheitsrelevante Aspekte vertiefen und viele Ideen zur Umsetzung in der Schule kennen lernen.

Darüber hinaus gab es nicht nur die Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennen zu lernen, sondern auch ein reger Austausch über die verschiedenen Schulformen mit ihren unterschiedlichen Gegebenheiten fand statt.

Alle waren begeistert, lernten viel und gingen zufrieden und motiviert aus der Fortbildung ins Wochenende.

Die Fortbildung war ein schöner Anlass, um weitere Schritte in Richtung Kooperation und Inklusion zu gehen. Eine gemeinsame Kletter-AG besteht mittlerweile bereits seit ungefähr drei Jahren und zum Halbjahr starten wir zusammen eine Rollstuhlbasketball-AG.

Impressionen vom Lichterfest 2017

Wieder war es so weit: am 30.11.2017 erstrahlte die Schule in einem anderen Licht als gewohnt, welches die Schulgemeinschaft, die Eltern und auch die geladenen Gäste bewundern konnten.

Fleißig wurde im Vorfeld das Lichterfest vorbereitet. Es wurde in den Klassen geplant, gebastelt, gewerkelt und auch geschmückt. Gemeinsam wurde die Schule in einen vielfältigen Markt verwandelt, wo bei LED-Kerzenschein und Lichtermeer alle Klassen ihre Ergebnisse präsentieren konnten.

Die Elternschaft sorgte für leckere Smoothies und die leckeren Hotdogs des Fördervereins erfreuten sowohl große als auch kleine Gäste.

Neben dem Genuss weiterer kulinarischer Angebote konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer mitreißenden Trommelrhythmen folgen und auch ins Gespräch kommen.

Gans ’n Rösrath mit Samplerbeitrag und Fördergeldspende!

Die CD mit verschiedenen anderen Gegenständen.
Bild-Großansicht
Unser Song ist auf der Cologne-Song-Contest-2017-CD erschienen.

Gans ’n Rösrath, unsere Schülerband, die gerade ein Jahr Pause macht, war offenbar vorher ziemlich fleißig und hat sich zwei ganz tolle Weihnachtsgeschenke verdient:

Zum einen freuen wir uns sehr, nun auf der offiziellen CD zum Cologne Song Contest 2017 mit unserem Lied „Weil wir alle Menschen sind“ zu hören zu sein. Bei diesem Wettbewerb von PLAN INTERNATIONAL sind wir, wie berichtet, im Finale im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln ja vierter Sieger geworden.

Und zum anderen haben wir Fördergelder bei der VR BANK eG Bergisch-Gladbach beantragt und werden nun tatsächlich im Februar eine Spende von 1000 (tausend!!!) Euro bekommen. Davon wollen wir neue Lautsprecherboxen kaufen. Wenn die Band also im neuen Schuljahr wieder ihren Betrieb aufnimmt, wird der Sound NOCH SCHÖNER und der Krach NOCH LAUTER!

Rollstuhlbasketballturnier in Bonn

Vier Schüler der Schulmannschaft stehen mit gelben Trikots in ihren Rollstühlen auf dem Basketballfeld in der Turnhalle in Startaufstellung bereit zum Spiel.
Bild-Großansicht
Bereit fürs Spiel!

Am 28.11.2017 nahm unsere Schulmannschaft mit sieben Spielern wieder an einem Junior-Rollstuhlbasketballturnier teil.

Schulmannschaften aus Köln, Aachen, Bonn und Wiehl waren vertreten.

Unsere Spieler spielten motiviert, ausdauernd, fair und zeigten ein gutes Zusammenspiel. „Jeder gegen Jeden“, eine Spieldauer von 13 Minuten, kaum Pausen – da kam schon einiges an Spielzeit zusammen. Die Mannschaft zeigte großes Durchhaltevermögen und ließ sich auch durch Niederlagen nicht erschüttern.

Die Fans der Mannschaft sitzen in gelben Schultrikots mit Glitzerpompoms und Plakat auf einer Bank und feuern die Mannschaft begeistert an.
Bild-Großansicht

Tatkräftig unterstützt wurden unsere Spieler von den mitgereisten Fans. Die Klasse 8b feuerte ihre Klassen- und Schulkameraden kräftig an. Mit glitzernden Pompoms und selbst gestalteten Plakaten waren sie eine große Unterstützung für das Schulteam.

Die Mannschaft der LVR- Schule am Königsforst belegte den 5. Platz. Glückwunsch!!!!

Den ersten Platz belegte die erste Mannschaft der Anna-Freud-Schule. Sie vertritt unseren Bezirk bei den Landesmeisterschaften. Wir drücken die Daumen!

Lichterfest 2017

Drei gebastelte Windlichter mit elektrischen Teelichtern beleuchtet.
Bild-Großansicht

Liebe Eltern, liebe Erzieherinnen und Erzieher,

am Donnerstag, den 30. November, feiern wir wieder unser traditionelles Lichterfest.

Sie sind mit Ihren Familien und Freunden herzlich dazu eingeladen, die Schule einmal ,,in anderem Licht‘‘ zu erleben.

Bei Leckereien, Vorführungen, Bildern des Jahres, Verkaufsständen und vielem anderen mehr möchten wir wieder einen gemeinsamen Nachmittag verbringen.

Bitte weichen Sie auf die Parkplätze am Schulzentrum aus, da an diesem Tag nicht auf den Parkplätzen der Schule geparkt werden kann.

Wenn Sie Ihre Kinder nach der Veranstaltung mit nach Hause nehmen möchten, geben Sie bitte dem entsprechenden Busunternehmen Bescheid.

Ablauf:
14:30 Uhr Eintreffen der Schülerinnen und Schüler
15:30 Uhr Beginn des Lichterfestes
18:00 Uhr Ende / Abfahrt der Busse

Elterninfoabend GESCHWISTERKINDER IM FOKUS

Montag, 20. November 2017, Beginn um 19:30 Uhr
LVR-Schule am Königsforst
Paffrather Weg 11, 51503 Rösrath
Lehrerzimmer
VERANSTALTER: Schulpflegschaft der LVR-Schule am Königsforst

RolliBasketballer – on Tour

Ein Gruppenbild der Schulmannschaft in Rollstühlen und gelben Trikots in der Messehalle
Bild-Großansicht
Vorfreude aufs nächste Spiel!

Die Rollstuhlbasketballer unserer Schule begaben sich am 04.10.2017 zu einem Einladungsturnier auf die Reha-Care nach Düsseldorf.

Ein Basketball mit der Aufschrift LVR Rösrath liegt vor einem Banner des BRSNW
Bild-Großansicht

Organisator für uns war der BRSNW, der auf der Messe eine ganze Halle mit Sportangeboten und auch mit einem kleinen Basketballfeld betrieb.

Die Freude war schon im Vorfeld groß: ein Turnier auf einer so großen Veranstaltung zu spielen und dort auch auf Mannschaften aus anderen Regierungsbezirken zu treffen!

Vor vielen Zuschauern konnten wir das Eröffnungsspiel gegen das Team aus Krefeld sicher für uns entscheiden. Nach drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegten wir den 3. Platz und konnten zufrieden heimkehren.

Für die Schüler war es ein besonderes Gefühl, vor so vielen Zuschauern zu spielen und zwischen den Spielen etwas Messe-Flair zu schnuppern.

Wir bedanken uns für die Einladung und freuen uns auf nächstes Jahr.

Die Laufgruppe der LVR-Schule am Königsforst trotzt dem Wetter!

Ein Gruppenfoto der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Stadtlaufes mit Startnummern auf den roten Mannschafts-T-Shirts.
Bild-Großansicht
Laufen macht Spaß - dem Wetter zum Trotz!

Auch in diesem Jahr nahmen wieder laufbegeisterte Schülerinnen, Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer am Stadtlauf in Bergisch Gladbach teil.

Bei kühlem und regennassem Wetter stürzten sich ungefähr 20 von 35 gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Schule in das Laufgetümmel der 3km Runde. Einige Schülerinnen und Schüler nahmen zum ersten Mal an diesem Laufereignis teil.

Alle erreichten glücklich und erschöpft das Ziel.

Und das geschah noch im letzten Schuljahr!

Drei Schüler im Rollstuhl spielen Hockey.
Bild-Großansicht
Hockey

Am Donnerstag, dem 27.04.2017, stand das Thema Rollstuhlsport im Mittelpunkt.

Initiiert wurde dieser Tag vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW) unterstützt vom Rollstuhlhersteller Sunrise Medical GmbH.

Ziel des Aktionstages war es, den Schülerinnen und Schülern die Vielfalt und die Möglichkeiten des Sports im Rollstuhl aufzuzeigen, sie ausprobieren zu lassen oder einfach nur Spiel und Spaß im Rollstuhl zu vermitteln.

Eine Schülerin im Rollstuhl kegelt.
Bild-Großansicht
Kegeln

Durch die aktive und engagierte Mitarbeit des Kollegiums konnten folgende Sportarten angeboten werden:

- Riesenball im E-Rolli,
- Wheel-Soccer,
- Rollstuhlbasketball,
- E-Rolli-Hockey,
- (Rollstuhl)-Biathlon,
- Kegeln,
- Rollstuhlparcours,
- Handbiken,
- und Rennlauf-Biken, Liegerad.

Bereits im Vorfeld konnten sich die ca. 60 Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe für drei Angebote melden. Diese Entscheidung fiel nicht immer leicht. Dass zeigte, dass das Interesse sehr groß war.

Einige „spontane“ Besucher aus den anderen Stufen kamen mit ihren Klassen noch hinzu. Die Firma Sunrise Medical stellte das erforderliche Material zur Verfügung. Vor allem das elektrisch unterstützte Handbike „Attitude“ war ein besonderes Highlight.

Die Sportarten wurden im Stationsbetrieb im Foyer, im Lehrerzimmer, in der Gymnastikhalle und natürlich in der großen Sporthalle durchgeführt, so dass immer vier Aktionen gleichzeitig laufen konnten und sogar mehrmals wiederholt wurden.

Für alle Beteiligten war schnell klar, dass nur durch ein gutes Netzwerk und die Durchführung dieser Aktionstage in Einrichtungen ein solch großer Erfolg erzielt werden kann.

Global Volunteer Day 2017

Die Mitarbeiter der Post mit dem Schulleiter vor dem neuen Ballfangzaun.
Bild-Großansicht
Das Werk ist vollbracht!

Ganze Arbeit an unserer Schule leisteten auch in diesem Jahr zum wiederholten Male Mitarbeiter der Deutschen Post im Rahmen des Global Volunteer Days.

In diesem Jahr ging es um die Erweiterung des Ballfangzaunes am Fußballplatz, damit der Ball nach Fehlschüssen nicht jedes Mal auf langen Wegen von der abschüssigen Obstwiese geholt werden muss.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie die ausführliche Präsentation im PDF-Dokument zeigt!

Wir danken den Post-Mitarbeitern für ihr Engagement!!!

Projektbeschreibung Global Volunteer Day 2017 (PDF, 589 kB)

Die Band spielt auf einer Bühne vor einem großen Publikum.
Bild-Großansicht

Am Dienstag, den 04.07.17 stand Gans ‘n Rösrath dann, wie angekündigt, im Finale des „Cologne Song Contest“ auf der Bühne des VHS-Forums im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln. Alle fünf Finalisten haben dort ihre tollen Songs vor einem vollen Haus live präsentiert. Auch der Auftritt der Gänse war, trotz technischer Probleme der Veranstaltungstechnik, ein voller Erfolg. Die Band hat für den vierten Platz unter anderem einen Gutschein über 150 Euro gewonnen! Auch das Fernsehen hat darüber berichtet und die Gänse waren immerhin ein paar Sekunden zu sehen…