Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Das Schullogo.
Die Schülerzeichnung zeigt die Außenansicht der Schule mit Schülerinnen und Schülern.

Schuljahr 2013-14

GANS 'N RÖSRATH in Finalrunde des Songcontests "Ein Lied für Rösrath" am Samstag, den 30. August 2014

Das Bild zeigt das Logo des Songcontests
Bild-Großansicht
Logo des Songcontests

Während der Projektwoche hatten sie sich ganz schön angestrengt, vor den Mikrofonen und hinter ihren Instrumenten. Nun können sie stolz das erste Ergebnis dieser Aufnahmesession präsentieren: GANS 'N RÖSRATHs "Lied für Rösrath"!

Und damit nicht genug der Erfolgsmeldungen. Wir haben den Song bei gleichnamigem Wettbewerb eingereicht und jetzt hat es GANS 'N RÖSRATH tatsächlich geschafft in das Finale des Songcontests einzuziehen. Von den über 40 Einsendungen wurden 11 Künstler und Bands eingeladen, am Samstag, den 30. August im Rahmen des Tages der offenen Tür der Stadtwerke Rösrath ihre Stücke vorzuspielen. Die Gänse sind also dabei und werden ihr Bestes geben! Der Wettbewerb beginnt um 19 Uhr. Um 21.30 will die Jury die Top 3 bekannt geben, aus denen ein Song durch die Wahl des Publikums zum „Lied für Rösrath“ auserkoren wird. Wir hoffen natürlich auf die Unterstützung der ganzen Schulgemeinde, nicht nur beim Singen, sondern ggf. auch für die Abstimmung! Weitere Informationen werden noch folgen.

Artikel der Bergischen Landeszeitung über den Wettbewerb

GANS 'N RÖSRATH bei Facebook

Und hier live: Gans 'n Rösrath - In Rösrath

English Cafe in der LVR-Schule am Königsforst

Das Foto zeigt einen Schüler im English Café , der auf einem Tablet-PC eine Bestellung tippt.
Bild-Großansicht
Wir bestellen auf Englisch.

„Wie bestelle ich etwas zu essen oder trinken auf Englisch?“ „Wie sagt man noch einmal, dass man bezahlen möchte?“ Diese und viele andere Fragen stellten sich den Schülerinnen und Schülern, die das „English Cafe“ in der vorletzten Woche vor den Sommerferien besuchten.

Die Fachkonferenz Englisch hatte dieses Projekt vorbereitet, um den Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit zu geben, ihre Sprachkenntnisse in der Lebenswirklichkeit zu erproben. Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe übernahmen den Service in englischer Sprache und meisterten ihre Aufgabe souverän.

Die Gäste konnten aus dem „menu“ „food and drinks“ wählen. Neben „muffins, cookies and delicious sandwiches“ gab es auch „hot chocolate, iced tea and water“. Das Angebot wurde sehr gut angenommen. Die Plätze im Café waren nahezu ausgebucht. Beim englischen Smalltalk über Hobbies, Erlebnisse, Urlaub und natürlich Fußball kam mancher Gast ins Schwitzen.
Am Ende waren sich alle einig, dass das English Cafe ein Erfolg war und wiederholt werden sollte.

Das Foto zeigt eine Schülerin vor der Speisekarte des English Café.
Bild-Großansicht
"What would you like?"

1. Paralauf in Overath-Vilkerath - LVR-Schule am Königsforst stellt größtes angemeldetes Team

Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler der LVR-Schule beim Start des Paralaufs.
Bild-Großansicht
Vor dem Start

Am 22.06.2014 hat in Overath-Vilkerath zum ersten Mal ein Paralauf für Kinder /Jugendliche und Erwachsene mit Handicap stattgefunden. 25 Schüler von unterschiedlichen Schulen traten mit obligatorischer Läufernummer auf der Brust unter dem Motto „Der Weg ist mein Ziel“ an das Startfeld. Zuvor gab es ein kostenloses Lauf-Shirt und eine Tasche mit diversen Starterpräsenten.

Ob zu Fuß, mit Gehilfe, Rollstuhl oder Handbike: Mit sportlicher Unterstützung von Familie und Betreuern oder ganz ohne Hilfe ging es bei dem Lauf darum, innerhalb von 15 Minuten auf einer Strecke von 250 Metern so viele Runden wie möglich zu laufen.

Bei insgesamt 121 gelaufenen Runden, die einzeln 4 Euro einbrachten, kam so eine Geldsumme von 484 Euro zusammen. Zugute kommt das Geld der Tanz- und Musikwerkstatt im Familienzentrum Overath-Mitte, bei der auch Menschen mit Handycap mitmachen.

Von unserer Schule waren Nicolas, Leon, Anastasia, Marc, Melina und Elena angemeldet. Felix war leider kurzfristig erkrankt.
Alle Teilnehmer hatten einen großen Spaß und wurden von Familien, Betreuern und Zuschauern kräftig angefeuert. Alle rannten/rollten fast bis zur Erschöpfung, sodass die gereichten Getränke am Wegesrand gerne entgegen genommen wurden.

Im Anschluss an den Paralauf wurde die Gruppe geehrt, die die meisten Teilnehmer gemeldet hat. Das war tatsächlich unserer Schule mit den 6 angemeldeten oben genannten Teilnehmern. Es gab einen Pokal sowie eine Sonderprämie in Höhe von 150 Euro; gesponsert vom Lions Club Overath und SC Vilkerath 1961. Frau Rosenthal vom Förderverein hat diesen Geldbetrag entgegengenommen, der unserer Schule zugutekommen wird. (Claudia Wünsch - Schulpflegschaft)

Das Foto zeigt eine Schülerin unserer Schule mit einem Handbike.
Bild-Großansicht
Voller Einsatz!

„Deutschland sucht den Superschüler“

Das Foto zeigt drei Schüler hinter einem Tisch mit dem Logo von "Deutschland sucht den Superschüler".
Bild-Großansicht
Die Jury von "Deutschland sucht den Superschüler"


Rösrath, den 18. Juni 2014. Mit einem kurzweiligen Bühnenprogramm verabschiedeten sich in diesem Schuljahr 20 Schülerinnen und Schüler von der Schulgemeinde der LVR-Schule am Königsforst.

Die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler bereiteten ihre Abschiedsfeier unter dem Motto „Deutschland sucht den Superschüler“ in Anlehnung an eine berühmte Casting-Sendung im vergangenen Halbjahr in einem eigenverantwortlichen Projekt, unterstützt von ihren Lehrerinnen und Lehrern, selbst vor.

Die beiden Moderatoren führten durch eine abwechslungsreiche Show. Vor einer dreiköpfigen Jury und unterstützt von der Schulband „Gans 'n Rösrath“ präsentierten zahlreiche Schülerinnen und Schüler ihre nicht immer ganz ernst gemeinten Talente. Über die Qualität der einzelnen Darbietungen aus den Bereichen Mode, Sport, Musik und Unterhaltung stimmte am Ende das begeisterte Publikum mit großem Applaus ab.

So kam es nicht überraschend, dass alle Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme an dem „zehn bis zwölf Jahre währenden Projekt“ von Schulleiter Jochen Kocjan und Konrektorin Annette Overhoff ihr Abschlusszeugnis überreicht bekamen.

Die Eltern waren begeistert und entsprechend stolz auf ihre Kinder. Bei bestem Wetter und einem reichhaltigen Buffet konnte die Festgemeinde den Vormittag stimmungsvoll ausklingen lassen.

Das Spektrum der nachschulischen Tätigkeiten der Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler reicht von berufsvorbereitenden Maßnahmen, der Eingliederung in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, dem Beginn einer Ausbildung bis zum Besuch weiterführender Schulformen.

"Klasse! Wir haben gesungen!" In der Lanxess-Arena!

Das Foto zeigt eine Schülerin und einen Schüler bei "Klasse! Wir singen"!"
Bild-Großansicht
Tolle Stimmung beim Liederfest in der Lanxess-Arena

Ein großes Spektakel erlebten ca. 45 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am 14.06.14 in der Lanxess-Arena in Köln. Schon das Betreten der riesigen Halle und der Anblick von weiteren 11.000 Menschen, eine Hälfte bestehend aus Schülerinnen und Schülern in weißen T-Shirts, ließ einige Münder zunächst einmal offen stehen.

Diese wurden aber schon kurze Zeit später gebraucht, schließlich waren wir ja zum Singen hier erschienen. In einem gut dosierten Mix spielte die tolle Live-Band Lieder für Kleinere und Größere. Natürlich wurden auch die zahlreichen Erwachsenen, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer aufgefordert mitzutanzen und mitzusingen.

Kinderklassiker wie die „Tante aus Marokko“ und „Hey Pippi Langstrumpf“ fehlten ebenso wenig wie inhaltlich anspruchsvollere Lieder wie „Im Land der Blaukarierten“ und „Nach dieser Erde“. Als nach „Viva Colonia“ die ganze Arena still wurde und andächtig der „Mond“ besungen wurde, der gerade „aufgegangen“ war und die Discokugel dazu funkelnde Sterne erzeugte, schien die Veranstaltung ein besinnliches Ende gefunden zu haben, bevor „Zwei kleine Wölfe“ den ganzen Laden noch mal tüchtig aufmischten!

Es wurde gefeiert und gerockt und es waren sich am Schluss wohl alle einig, dass das eine tolle Veranstaltung war, an die man sich lange erinnern wird.

Link zu KLASSE! WIR SINGEN

Projektwoche und Schulfest "Alles was rollt!"

Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler sowie Besucher als Zuschauer bei der Einweihung der Hangrutsche.
Bild-Großansicht
Applaus für die Einweihung der Hangrutsche.

Nach einer bewegten und bunten Projektwoche zum Thema „Alles was rollt!“ fand am 24. Mai 2014 unser Schulfest bei bestem Wetter und guter Laune statt.

Für die Projektwoche zu ihrem selbst gewählten Thema brachten die Schülerinnen und Schüler viele Ideen ein. Neben bewegungsbetonten Angeboten, wie Rhönrad, Artistik, Ball­spiele, Rollstuhlsport und Tanz, wurden auch Fahrzeuge, Kugelbahnen und Flipper gebaut. Eine Projektgruppe erkundete die Stadt Rösrath und besuchte verschiedene Ein­richtungen der Stadt. Projektgruppen rund um Theater, Musik und Essen sowie ein Be­such des Deut­schen Olympia- und Sportmuseums rundeten das Angebot ab. Schülerin­nen und Schüler der Projektgruppe „Projektwochenexpress“ übernahmen die Aufgabe der Dokumentation und Berichterstattung über die Projektwoche.

Während des Schulfestes präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Projektergeb­nisse in Form von Ausstellungen, Aufführungen und Mitmachstationen. So gab es Auf­führungen zu Rhönrad/Artistik, Tanz, Theater und Trommeln. Das Bühnenpro­gramm wurde er­gänzt durch Auftritte der Musical-AG der LVR-Schule am Königsforst und der Bigband des Paul-Klee-Gymnasiums. Rollstuhlparcours, Kettcarbahn und Glücksrad sind einige Beispiele für Mitmachstationen. Jüngere Kinder konnten auf Eseln reiten, die an diesem Tag auf dem Schulgelände waren. Wer beim Umgraben des Schul­gartens eine Schubkarre mit Erde füllte, konnte sich über ein Freigetränk freuen. Für das leibliche Wohl der Gäste wurde mit herzhaften Speisen, Kuchen und Getränken gesorgt.

Das Schulfest begann mit der feierlichen Eröffnung der Hangrutsche, die Teil unseres Projek­tes „Barrierefreier Außenhof“ ist. Hierzu waren alle Sponsoren eingeladen, die die Umset­zung die­ses ersten Teilprojektes ermöglicht hatten, insbesondere auch der Rotary Club Overath-Rösrath/Bergisches Land, der den Erlös des Charity-Golf-Cups 2012 in Höhe von 10 000 Euro spendete. Für die Gestaltung eines Wasserspielplatzes, des zweiten Teilpro­jektes „Barrierefreier Außenhof“, suchen wir noch weitere Sponsoren. Während des Schulfestes verkaufte der Fachbereich Kunst zugunsten des Projektes Bilder.

Das Foto zeigt den Schulleiter mit Schülerinnen und Schülern bei der Einweihung der Hangrutsche.
Bild-Großansicht
Feierliche Einweihung der Hangrutsche.

Toller 4. Platz beim Mini-Rollstuhl-Basketball-Turnier

Am 20.05.2014 fand an der LVR-Schule in Bonn das diesjährige Mini-Rollstuhl-Basketball-Turnier statt. In diesem Jahr war seit langer Zeit auch einmal wieder ein Team unserer Schule dabei. Die fünf Schüler Cihan, Lorenzo, Ömer, Florian und Üveys maßen sich mit zumeist älteren Schülern anderer Schulen.

Nach einem überraschend guten Start gegen das Team aus der Anna-Freud-Schule in Köln setzte es eine deutliche Niederlage gegen die stets gut eingestellten Schüler aus Wiehl. Davon ließen sich unsere Schüler jedoch nicht beeindrucken und erkämpften ein 8:8 Unentschieden gegen die Mannschaft aus Aachen. Leider wurde die Chance auf einen Sieg in diesem Spiel in letzter Sekunde vergeben. Im Anschluss gelang gegen die Heimmannschaft aus Bonn zunächst eine sensationelle Aufholjagd von 0:6 auf 6:6. Das Spiel endete schließlich mit einem 10:8 Erfolg für unser Team. Im letzten Spiel des Tages wartete der diesjährige Turniergewinner Leichlingen auf unser Team. Die mit vielen großen und spielstarken Schülern aufgestellte Mannschaft gewann gegen uns 8:4.

Das Turnier endete für uns somit mit 7 Punkten aus 5 Spielen und einem 4. Platz. Punktgleich, doch leider mit der schlechteren Korbdifferenz, mit dem Team aus der Victor Frankl Schule aus Aachen.

Insgesamt gesehen ist der 4. Platz für das erste Turnier dieser jungen Mannschaft eine tolle Leistung, ein gemeinsames Erlebnis, dass sich durch zusammen Spielen, Gewinnen und Verlieren sowie Mannschaftsgeist auszeichnete.

Vilkerather Paralauf am 22. Juni 2014

Als Schulpflegschaft unserer Schule möchten wir Ihrem Kind die Teilnahme an der Sportveranstaltung ermöglichen. Wir freuen uns über alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule, die Lust und Zeit haben mitzumachen oder uns als Zuschauer zu unterstützen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationsschreiben als Download.


Elternbrief Paralauf (PDF, 61 kB)

Werbespot Schulkiosk

1. Platz beim Hockeyturnier in Leichlingen 2014

Das Foto zeigt die Hockey-Mannschaft der Schule mit dem Pokal.
Bild-Großansicht
Die strahlenden Sieger

Neun Schüler der LVR-Schule am Königsforst in Rösrath erspielten sich am Donnerstag, den 3.4.2014 den 1. Platz beim Landessportfest Hockey. Sie setzten sich bei dem jährlich ausgetragenen Turnier gegen die Mannschaften des Ausrichters, der Paul-Klee Schule in Leichlingen sowie gegen die Mannschaften der Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung aus Köln, St. Augustin und Wiehl durch und gewannen – etwas unerwartet – zum ersten Mal den Titel bei diesem Landessportfest.

Nach einem guten Start in das Turnier durch einen Sieg gegen St. Augustin folgte im zweiten Spiel eine unglückliche 1:3 Niederlage gegen die stets zu den Favoriten gehörende Heimmannschaft aus Leichlingen. Im weiteren Verlauf konnte sich die Mannschaft jedoch weiter steigern und entschied die Spiele gegen Leichlingen II und Wiehl hoch für sich. Im entscheidenden, spannenden Spiel gegen die Anna-Freud Schule aus Köln konnte sich das Team, durch eine herausragende mannschaftliche Leistung, mit 2:1 durchsetzen. Somit ging, zur Freude der teilnehmenden Schüler, der große Wanderpokal an unsere Schule nach Rösrath.

Für sieben der neun Schüler war dieses Turnier das letzte Hockey-Turnier ihrer Schullaufbahn, da sie zum Sommer die Schule abschließen. Umso mehr konnten sich alle gemeinsam über diesen Sieg freuen.

Ausbildungs- und Schülerfirmenbörse in Köln

Das Foto zeigt drei Schüler an einem Infostand zum Installateurberuf, von denen einer ein Kupferrohr bearbeitet.
Bild-Großansicht
Schüler probieren sich in unterschiedlichen Berufsfeldern

Am 3. April besuchten 19 Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe die Ausbildungs- und Schülerfirmenbörse im Historischen Rathaus der Stadt Köln.

Ausgestattet mit Stift und Fragebogen erkundeten sie die Angebote von Schülerfirmen anderer Schulen und sammelten Informationen zu Berufsbildern an den Ständen der zahlreich vertretenen Innungen.

Bei dem Rundgang durch die Rathausräume gab es an vielen Ständen die Möglichkeit, auch einmal selbst Hand anzulegen und sich einen Einblick in die Tätigkeit unterschiedlichster Berufsfelder zu verschaffen. So drehten die Schülerinnen und Schüler, je nach Interesse, ihre Haare zu Locken auf, verzierten leckeres Backwerk mit Zuckerguss oder verbanden mit einer Presszange zwei Kupferrohre. Auch für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt.

Mit viel Infomaterial und um einige Erfahrungen reicher traten die Schülerinnen und Schüler nach einem spannenden Vormittag den Heimweg an.

Weitere Informationen bei ConAction e.V. unter

www.conaction-koeln.de

Fußballturnier in Wiehl-Oberbantenberg

Das Foto zeigt einen Rösrather Schüler kurz vor dem Torabschluss.
Bild-Großansicht
Unsere Kicker schossen scharf in Wiehl!

Am 27.03.2014 fuhren fünf Schüler sowie eine Schülerin unserer Schule zum Fußballturnier in die Hugo-Kückelhaus-Schule in Wiehl-Oberbantenberg. Im Rahmen der Landessportfeste für Schulen nahmen insgesamt fünf Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und Motorische Entwicklung daran teil.

In spannenden und aktionsreichen Spielen kämpften die Sportlerin und die Sportler im Alter von 8 bis 15 Jahren in fünf Runden für ihre Einzel- und auch für die Schulwertung. Die wechselnde Zusammensetzung der Mannschaften in jeder Runde erhöhte den Spielspaß und das faire Miteinander und sorgte für eine ausgeglichene Atmosphäre. Zwischendurch konnte man sich mit den selbstgebackenen Waffeln stärken und seine Mitschüler kräftig anfeuern. Die Stimmung war großartig!

In den Einzelwertungen erreichten unsere Sportler die hervorragenden Plätze: 29., 21., 17., 10., 9. und den 7. Platz! In der Gesamtwertung belegte unsere Schule den 4. Platz mit sehr knappem Abstand zum 3. Platz! Herzlichen Glückwunsch! So mussten wir zwar leider ohne Pokal nach Hause fahren, die Schüler hatten jedoch den festen optimistischen Vorsatz, dies im nächsten Jahr zu schaffen. Viel Glück!

UK Familientag am 21.3.2014

Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kollegen beim szenischen Spiel einer Geschichte.
Bild-Großansicht
Eine Geschichte wird lebendig

Auf geht's und los, die Welt ist groß.

Das Foto zeigt einen Schüler und seine Mutter beim Lesen eines Bilderbuches mit einem Stift mit Sprachausgabe.
Bild-Großansicht
Lesen mit Unterstützung

Schön ist es auf dem Buckelwal-Floß.
Bilderbücher und Geschichten beim UK-Familientag

Am 21.3.2014 fand der 9. UK-Familientag statt. Eingeladen waren die Eltern und jüngeren Geschwister unserer „UK-Kid´s“.
In Café begrüßten Bektas und Tom die Eltern mit ihren Talkern. In einer kleinen Präsentation zum frühen Schriftspracherwerb wurden die Eltern über die Bedeutung des häufigen Vorlesens von Bilderbüchern, gerade für Kinder, die nicht sprechen können, informiert.
Gemeinsam mit allen UK-Schülerinnen und Schülern starten im Anschluss unterschiedliche Angebote. Die Reise auf dem Buckelwal konnte mit allen Sinnen oder als Bilderbuchkino erlebt werden. Ergänzend wurden verschiedene Programme vorgestellt, die Bilderbücher lesen oder Lese-und Schreibübungen am Computer, auf dem iPad sowie mit dem Sprachcomputer ermöglichen. Eine ausführliche Beschreibung der Reise auf dem Buckelwahl und der Angebote des UK-Familientages finden Sie hier:

Weiterführende Informationen

UK Familientag 2014 (PDF, 264 kB)

So war die Lit.Rösrath 2014

Das Bild zeigt eine Schauspielerin als Händlerin der Worte im gleichnamigen Theaterstück
Bild-Großansicht
Die Händlerin der Worte vom Theater Nimmerland

Mit einer großen Auftaktveranstaltung hat die Eingangsstufe der Schule am Königsforst am 13.03.2014 die diesjährige Lit.Rösrath eröffnet. Jede Klasse, von E bis 2, leistete ihren angemessenen Kulturbeitrag und gestaltete somit ein kurzweiliges, einstündiges Programm. Unter dem Motto "Wortsalat und Buchstabensuppe" wurden Erzähltheater, Schattenspiel, Theaterspiele, eine Bilderbuchlesung und Buchstabenspiele geboten. Und wer einmal im Kreis der jungen Leseanfänger Platz genommen hat, vergisst nicht so schnell, welch begeisternde Stimmung solch ein Literaturfest entfalten kann!

Weiter ging das übergreifende Programm am 18.03.2014: Im Rahmen der Aufführung „Die Händlerin der Worte“ konnten unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen E - 5 viel über Begriffe und Wörter erfahren. Darunter gab es kleine Worte, süße Worte, Worte, die verletzen können und auch Worte, die heilen und ein friedliches Miteinander ermöglichen. Das Theater Nimmerland, mit der Schauspielerin Andrea Esser, gastierte in unserem Hause.

Im Laufe des Stückes bemerkte die Markthändlerin, dass ihr eine Vielzahl von Worten gestohlen wurde - „Worte, die zum guten Zusammenleben unter uns Menschen wichtig sind.“ Sie animierte die Schülerinnen und Schüler, sich auf die Suche nach den verschwundenen Wörtern zu machen und überreichte einen großen Briefumschlag, mit der Bitte, die gefundenen Worte an sie zurückzusenden. Die Schülerinnen und Schüler der Eingangs- und Unterstufe waren mit Engagement bei der Sache.

Ermöglicht wurde uns die Einladung des Theaters Nimmerland durch die freundliche Unterstützung mit Spendengeldern, die der Förderverein unserer Schule einbrachte, sowie einem geringen Eigenkostenanteil pro Schüler.

Die Lit.Rösrath endete am Freitag, 21.03.2014 mit dem UK- Familientag, der in diesem Jahr das Lesen von Bilderbüchern in den Mittelpunkt stellte. Schülerinnen und Schüler, die einen zusätzlichen Förderbedarf in Unterstützter Kommunikation haben und ihre Familien und Betreuer waren ebenso eingeladen wie alle weiteren Interessierten.

Karneval 2014 in Rösrath (Schülerbericht)

Das Bild zeigt eine Aufführung während der Karnevalsfeier mit einem Schlangenbeschwörer
Bild-Großansicht
Ein Schlangenbeschwörer im Orient...

Es wurde gelacht und es gab schöne Kostüme wie jedes Jahr. Es gab einen schönen Karnevalsumzug, in dem die ganze Schule und die Steinke-Band mitgingen.

Anschließend trafen sich alle in der Eingangshalle im Neubau. Dort war eine große Bühne aufgebaut. Auf dieser Bühne fanden schöne Auftritte statt. Das Motto lautete "1000 und eine Nacht". Zum Beispiel gab es an Auftritten: Frau Reckhard als falsche Bauchtänzerin, Herr Kostka als Bruchpilot mit dem fliegenden Teppich, Piraten, Schlangenbeschwörer, das Dreigestirn der Schule am Königsforst (Prinz Nico der 1., Jungfrau Annika und Bauer Jan). Das ganze wurde moderiert von Frau Boxberg und von Herrn Hack.

Nach der Show gab es noch viele Essensstände. Dort konnte man sich leckere Köstlichkeiten und auch leckere Getränke kaufen.

Geschrieben von Kevin und Joel (Schülerzeitungs-AG)

Karneval 2014

Spaß im Schnee - Schülerinnenbericht über die Skifahrt 2014

Das Gruppenfoto zeigt unsere Skifahrerinnen und Skifahrer im Schnee
Bild-Großansicht
Unsere Skifahrerinnen und Skifahrer in Kössen

Die Skifahrt war vom 25.01.2014 - 01.02.2014. Der Bus kam um 10:15 Uhr in der Schule an. Schülerinnen und Schüler aus Krefeld saßen schon im Bus. Sie sind mit uns auf die Skifreizeit gefahren. Von jeder Schule waren 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dabei und fünf Lehrer.

Die Fahrt dauerte acht Stunden. Einige haben Musik gehört oder ein Buch gelesen. Man durfte im Bus essen und trinken, aber keine krümeligen Sachen essen.

Als wir ankamen, haben wir erst einmal eine Ansage bekommen von einer neuen Haushaltshilfe. Die hieß Anne. Sie war sehr nett zu uns. Die Anfänger haben einen Skilehrer bekommen für die ersten drei Tage. Der hieß Peter und er war sehr lieb und nett. Er hat allen das Skifahren beigebracht. Es gab auch einen Kinder-Express, der in ein Kinderland fuhr. Das war Teil der Ski- und Snowboard-Schule Kössen.

Das Hotel hieß Hotel Unterberg und wenn man an der Eingangstür aus dem Fenster schaute, dann konnte man die "Schwarze Piste" sehen. Es waren sehr schöne Tage auf der Skifahrt und man konnte sich auch besser kennen lernen als in der Schule. Alle, die mit dabei waren aus unserer Schule, hatten großen Spaß daran teilzunehmen.

Geschrieben von Lisa, 8b

Frühjahrsputz 2014

Das Bild zeigt das offizielle Werbeplakat für den Frühjahrsputz 2014 der Stadtwerke Rösrath.
Bild-Großansicht
Rösrath wird herausgeputzt!

Auch in diesem Jahr nimmt die LVR-Schule am Königsforst wieder am „Frühjahrsputz“ der Stadtwerke Rösrath teil.

Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Abschlussstufe werden am 4. April, ausgestattet mit Müllzangen, Handschuhen und Müllbeuteln, die Straßen und Wege im Umfeld der Schule nach Müll absuchen und diesen aufsammeln.

Neben einem schöneren Stadtbild trägt die Aktion auch dazu bei, das Umweltbewusstsein der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

UK-Familien-Treffen - Mitmachen und Mitreden!

Wir möchten Sie auch in diesem Jahr wieder zu unserem traditionellen UK-Familientreffen einladen. Diesmal ist unser Thema „UK und Bücher lesen“.

Termin: Freitag, 21. März 2014, 9.15-11.45 Uhr

  • Sie können mit anderen Eltern reden, die auch ein Kind haben, welches im Bereich der Sprache und Motorik auf besonders viel Unterstützung angewiesen ist.
  • Sie können sich Filme und Fotos aus dem Schulalltag der Kinder ansehen.
  • Sie können mit ihrem Kind gemeinsam spielen und viele Dinge aus dem Bereich UK ausprobieren.


Download: Einladung UK-Familientreffen (PDF, 50 kB)

"Go for gold!" Strahlende Gesichter auf dem Siegertreppchen bei der Winterolympiade 2014

Das Bild zeigt eine strahlende Schullasse bei der Medaillenvergabe
Bild-Großansicht
Die Froschklasse auf dem Siegertreppchen

Die Spannung stieg und dann war es endlich soweit: Mit wehenden Fahnen zogen die Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufe zur Eröffnungsfeier in die Turnhalle ein, die sich in ein kleines olympisches Stadion verwandelt hatte. Nachdem von allen Sportlerinnen und Sportlern der Olympische Eid aus vollen Kräften gerufen und das Olympische Feuer feierlich entzündet worden war, konnte es an den acht olympischen Disziplinen losgehen.

Beim Riesenslalom wurden Bestzeiten erreicht, voller Eifer wurden die Bobs duch die Bahn gelenkt. Die Rodler kamen weit nach vorn und beim Skispringen gab es mutige Sprünge zu sehen. Während die einen auf Skiern ihre Runden liefen, schossen die anderen alle fünf Kegel ab (Biathlon). Konzentration und Zielgenauigkeit brauchte man beim Eishockey, aber auch beim Curling ging es mit Geschick darum, seinen Partner in den inneren Kreis zu schieben. Beim gemeinsamen Iglubauen bewiesen die Sportlerinnen und Sportler ihren Teamgeist und konnten stolz sein auf ihr buntes Ergebnis!

Bei der abschließenden Siegerehrung durften zuerst die Schülerinnen und Schüler auf das Siegertreppchen, die die ersten drei Plätze in den jeweiligen Sportarten erreicht hatten. Doch es ging ja nicht nur um die besten Leistungen, sondern vor allem um den Olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles!“, deshalb wurden anschließend alle sechs Olympiateams (Klassen) für ihre tollen Leistungen geehrt und jeder erhielt eine Medaille und eine Urkunde. Da sah man auf dem Siegertreppchen viele strahlende stolze Gesichter!

Zur erfolgreichen Durchführung und zu einem reibungslosen Ablauf der Winterolympiade 2014 in Rösrath haben nicht nur die zahlreichen erwachsenen Helfer beigetragen, sondern auch die Sporthelferinnen und Sporthelfer aus der Mittel- und Abschlussstufe unserer Schule! Herzlichen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung! Der Tag hat gezeigt, wie viel Freude und Spaß an Bewegung dieses Sportereignis den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereitet hat und alle waren sich einig: „Das machen wir im nächsten Jahr nochmal!“

LVR verleiht Ehrenpreis für soziales Engagement an Klaus Cox aus Rösrath

Das Foto zeigt den Vorsitzenden der Landschaftsversammlung Rheinland, Professor Dr. Jürgen Wilhelm, Cox bei der Übergabe des Ehrenpreises für soziales Engagement an Klaus Cox.
Bild-Großansicht
Prof. Dr. Jürgen Wilhelm übergibt Klaus Cox den Ehrenpreis für soziales Engagement. Foto: LVR / Lothar Kornblum.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat Klaus Cox aus Rösrath am 14. Februar 2014 mit dem LVR-Ehrenpreis für soziales Engagement ausgezeichnet.

Klaus Cox wurde für seine Verdienste um die Inklusion und sein ehrenamtliches Engagement als Vorsitzender der Schulpflegschaft der LVR-Schule am Königsforst, Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung, geehrt. In seinem Amt hat sich Klaus Cox aktiv und kooperativ in vielfältiger Weise für die Belange der Schülerinnen und Schüler mit Behinderung eingesetzt. Durch seinen Einsatz hat er viele Eltern in das aktive Schulleben eingebunden. Klaus Cox leitete viele Jahre den Arbeitskreis der Schulpflegschaftsvorsitzenden verschiedener LVR-Förderschulen und engagierte sich in weiteren Fachgremien. Ein besonderes Anliegen war ihm, die Inklusion in den Schulen und in der Gesellschaft im Sinne der Schülerinnen und Schüler mit Behinderung weiterzuentwickeln.

Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland, betonte in seiner Ansprache in Köln: "Durch sein vielseitiges ehrenamtliches Engagement und seine kooperative, sachliche Art hat Klaus Cox den Interessen der Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Eltern wirkungsvoll Gehör verschafft. Menschen wie Sie braucht unsere Gesellschaft, denn nur so kann das Miteinander gelingen".

Der LVR rief den Ehrenpreis 2006 ins Leben, um bürgerschaftliches, ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich sichtbar zu würdigen. Als äußeres Zeichen für diese Ehrung überreichte Wilhelm den Ehrenpreisträgern eine Plastik der Bonner Künstlerin Petra Siering. Die Plastik ist aus Marmor und Stahl und trägt den Namen "Die Welle".

Neben Klaus Cox erhielten sieben weitere Persönlichkeiten aus dem Rheinland sowie eine Gruppe den diesjährigen LVR-Ehrenpreis für soziales Engagement.

Wir freuen uns mit Herrn Cox über die Auszeichnung und danken ihm für die vielen Jahre seiner wertvollen und engagierten Arbeit als Schulpflegschaftsvorsitzender an unserer Schule.

Schülerpraktika in der Abschlussstufe

Das Foto zeigt die Hände einer Schülerin bei der Montage eines Steckers.
Bild-Großansicht
Hier ist Geschick gefragt!

„Mir macht die Arbeit Spaß, aber ich komme auch ganz schön geschafft nach Hause“ berichtete eine Schülerin stolz, die in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Ersatzteile eines namhaften Automobilherstellers verpackte.

Ähnliche Erfahrungen konnten viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 sammeln, die im Februar für zwei oder drei Wochen ins Betriebspraktikum gingen. Während das Praktikum für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 in einer Werkstatt für behinderte Menschen verbindlich war, wählten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 ihre Praktikumsstellen selber aus. Einige entschieden sich dafür, ihre Einblicke in die Werkstatt für behinderte Menschen zu vertiefen oder eine weitere Werkstatt mit einem anderen Arbeitsschwerpunkt kennen zu lernen, andere suchten sich eine Praktikumsstelle auf dem ersten Arbeitsmarkt, zum Beispiel im Einzelhandel oder im Garten- und Landschaftsbau.

Insgesamt bilden die Erkenntnisse, die die Schülerinnen und Schüler während ihres Praktikums gewinnen konnten, einen wichtigen Bestandteil im Rahmen der Berufsorientierung.

Realschülerinnen und Realschüler in der LVR-Schule am Königsforst

Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler der Realschule Rösrath.
Bild-Großansicht
Lernen in der Schule am Königsforst

In unserer Schule besuchen zehn Schülerinnen und Schüler der Realschule Rösrath einen Kurs „Pflege und Pädagogik“. Sie lernen unsere Förderangebote, Hilfsmittel und Geräte für die Unterstützte Kommunikation kennen. Dabei probieren sie möglichst viel selbst aus. Das Rollstuhl fahren und die Entspannung im Snoezelenraum haben ihnen besonders Spaß gemacht. Vor allem aber ist den Schülerinnen und Schülern der Realschule die Begegnung mit den Schülerinnen und Schülern unserer Schule wichtig. Besonderen Eindruck hat Annika aus der Abschlussstufe bei ihnen gemacht. Sie hat sich mit einem Talker vorgestellt. Das ist ein Gerät, das für nichtsprechende Menschen die Sprache übernimmt.

Neben den Übungen zur Selbsterfahrung finden auch viele Erkundungen zur Berufsorientierung außerhalb der Schule statt. Am Babysitter-Kurs werden Schülerinnen und Schüler beider Schulen gemeinsam teilnehmen. Dabei lernt man alles zum Umgang mit Kindern, wie z. B. Erste Hilfe bei Kindern, Säuglinge zu versorgen, Kinderbücher und vieles mehr. Eine Hebamme stellt ihren Beruf vor und beantwortet Fragen zur Schwangerschaft und Geburt. Der Besuch im Kreißsaal des Vinzenz-Palotti-Krankenhauses in Bensberg ist für alle ein besonderes Erlebnis.

Der Kurs „Pflege und Pädagogik“ findet bereits zum dritten Mal für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen statt. Die Erfahrungen sind positiv. Die Schülerinnen und Schüler anderer Schulen haben Einblicke in unser Schulleben gewonnen und Berührungsängste abbauen können. Am Ende haben sie sich dafür bedankt, dass sie diese Möglichkeit hatten. Auch unsere Schülerinnen und Schüler bewerten die gemeinsamen Lern- und Pausenzeiten positiv.

Winterolympiade 2014 in Rösrath!

Das Foto zeigt einen Schüler wie er zwei schräge Langbänke im Stehen heruntergleitet. Das Ganze sieht aus wie Skispringen ohne Schnee!
Bild-Großansicht
Eine von acht Disziplinen: Skispringen!

In diesem Jahr findet am 19. Februar die Winterolympiade in der LVR-Schule am Königsforst statt!

Es nehmen die sechs Klassen der Eingangsstufe teil. Die Schülerinnen und Schüler absolvieren acht Disziplinen: Riesenslalom, Biathlon, Bobfahren, Skispringen, Curling, Rodeln, Eishockey und die Zusatzdisziplin Iglu bauen. Dabei sind die Sportarten so konzipiert, dass sie in der Turnhalle oder im Schulgebäude umgesetzt werden und allen Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen motorischen Beeinträchtigungen die Teilnahme ermöglichen. Denn der Olympische Gedanke „Dabei sein ist alles!“ zählt.

Bei der Eröffnungsfeier mit feierlichem Einmarsch und dem Hissen der selbstbemalten olympischen Fahnen wird gemeinsam der Olympische Eid gesprochen, der dem Sportereignis ein faires Miteinander zugrunde legt. Dieses gemeinsame Erlebnis, für das die Schülerinnen und Schüler mehrere Wochen trainiert haben, stärkt nicht nur ihr eigenes Selbstbewusstsein, sondern auch die Klassen- und Schulgemeinschaft.

Zeitplan:

08.50 - 09.00 Uhr Eröffnungsfeier
09.00 - 09.45 Uhr Winterolympiade an den 8 Disziplinen
09.45 - 10.30 Uhr Pause
10.30 - 12.00 Uhr Winterolympiade an den 8 Disziplinen
12.00 - 12.30 Uhr Abschlussfeier mit Siegerehrung

Volles Programm in der Eingangsstufe

Das Bild zeigt vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Vortrag einer Geschichte in verteilten Sprecherrollen.
Bild-Großansicht
Eines der Eingangsstufen-Highlights im Frühling: Die "Lit.Rösrath"!

Wenn uns der Winter schon keinen Schnee zum Rodeln schenken will, müssen wir eben selbst für die Höhepunkte der nächsten Wochen in der Eingangsstufe sorgen.

Davon gibt es zum Glück gleich eine ganze Handvoll: Nach unseren eigenen „Olympischen Winterspielen“ am 19.02. erwarten wir in den Karnevalstagen deutlich wärmere Temperaturen, orientalische Düfte und morgenländische Musik auf unserer Reise durch „Tausend und eine Nacht“ (27. Und 28.2.).

Um Geschichten geht es auch in unserer diesjährigen „Lit.Rösrath“ am 13.03. - das Motto lautet „Wortsalat und Buchstabensuppe“.

Wortstark geht es am 18.03. weiter: Das „Theater Nimmerland“ besucht uns mit dem Stück „Händlerin der Worte“.

Nach so viel Kultur wird es dann aber auch mal wieder Zeit für das leibliche Wohl. Am 11.04. feiern wir das Eingangsstufen-Frühlingsfest mit einer Frühstückstafel, an der alle Kinder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Platz finden.

Das sind doch gute Aussichten!

„Wir gehen die Wände hoch“ – Klettern in Dellbrück

Das Foto zeigt zwei Schüler fröhlich lachend an der Kletterwand.
Bild-Großansicht
Wir wollen hoch hinaus!

„Das ist aber hoch! Da will ich rauf!“ Sechs Schülerinnen und Schüler aus der Unterstufe waren am 20.01.14 die erste Gruppe des neuen Kletterprojektes der Schule. Zwei weitere Gruppen aus den anderen Stufen werden in diesem Schuljahr noch folgen und in der Dellbrücker Kletterhalle „die Wände hoch gehen“. Immer höher trauten sich die Schülerinnen und Schüler und waren kaum zu bremsen. Höhe, Muskelkraft, Gleichgewicht, Vertrauen, Erfolg, Miteinander und vieles mehr prägten die zwei Stunden in der Kletterhalle. Vor allem hat es allen total viel Spaß gemacht!

Ein Mitmachkonzert mit „Fug & Janina“ – Stufentag der Unterstufe

Das Foto zeigt Fug und Janina, die gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern bei ihrem Mitmachkonzert Musik machen.
Bild-Großansicht
Fug & Janina

Was passiert, wenn der Weihnachtsmann einen Hexenschuss hat? Ein Geschenk verpackt in Klopapier, wäre das was? Mit neuen und alten Weihnachtliedern zum Mitsingen und zum Lachen brachten Fug und Janina 13.12.13 Weihnachtsstimmung und gute Laune in die Schule. Die Schülerinnen und Schüler verließen die Schule mit einem persönlichen Autogramm und einem nicht endenden Ohrwurm von „auwei, auwei, Auweihnachten“. Ein tolles Erlebnis!

Projektwoche der Mittelstufe

Das Bild zeigt eine Rollstuhltanzgruppe der Mittelstufe.
Bild-Großansicht
Wir rollen schon los!

In der Woche vom 10.02. bis zum 14.02.2014 findet unsere Projektwoche statt, in der die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit haben, sich besser kennenzulernen.
Jeder wählt vier Projektthemen nach eigenem Interesse aus und trifft sich zu jedem Thema einen Tag mit anderen Interessierten.
So sind sowohl die Gruppenzusammensetzung als auch das Thema jeden Tag neu und abwechslungsreich.
Projektthemen sind:

  • Berufe kennenlernen
  • Sport und Fitness
  • Schwimmen
  • Spiele
  • Kochen und Backen
  • Rollisport und Rollitanz
  • Entspannung
  • Kunst und Textiles

Die Woche endet mit einem gemeisamen Frühstück im Konferenzraum.

„Carigreen“ besucht die Abschlussstufe

Das Foto zeigt eine Schülerin im Rollstuhl mit einem Laubgebläse gemeinsam mit zwei Mitarbeitern von Carigreen.
Bild-Großansicht
Hier bleibt kein Blatt liegen!

Am 25.11.2013 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe Besuch von der Garten- und Landschaftsbau-Gruppe „Carigreen“ der Caritas Wertarbeit Köln. Vier Mitarbeiter stellten in ansprechender Weise die verschiedenen Aufgabengebiete mit den unterschiedlichen Profilen vor. Dazu gehören:

  • die regelmäßige Pflege von Außenanlagen
  • die Neugestaltung von Beeten und Flächen
  • der Umgang mit Maschinen
  • handwerkliche Fähigkeiten

Nach einer kurzen Filmvorführung demonstrierten die Mitarbeiter Geräte wie Heckenschere, Kettensäge und Abflämmer im praktischen Einsatz und erläuterten wichtige Punkte bei der Arbeitssicherheit.
Großer Spaß kam bei den Schülerinnen und Schülern auf, als diese das Laubgebläse selbst einmal ausprobieren durften.
Letztendlich konnten sich die Schülerinnen und Schüler einen guten Einblick in einen Dienstleistungsbereich verschaffen, der in vielen Werkstätten für Menschen mit Behinderung angeboten wird und attraktive, abwechslungsreiche Arbeitsplätze bietet.
Weiterführende Informationen zu Carigreen gibt es unter folgendem Link:

Caritas Wertarbeit

Schülerinnen und Schüler der LVR-Schule am Königsforst im Ausbildungszentrum der Handwerkskammer zu Köln

Das Foto zeigt eine Schülerin gemeinsam mit dem Ausbilder der Handwerkskammer beim Verlegen von Fliesen.
Bild-Großansicht
Neue Herausforderungen im Praktikum

Auch in diesem Jahr haben acht Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 im November ein zweiwöchiges Praktikum im Ausbildungszentrum der Handwerkskammer in Köln-Ossendorf absolviert.
Dieses Praktikum dient dazu, den Schülerinnen und Schülern einen an die Realität angepassten Einblick in das Berufsleben zu ermöglichen. Die Handwerkskammer bietet im Rahmen dieser Maßnahme die Gewerke Betonbau/Fliesenlegen, Elektrik, Maler und Friseur an.
Die Schülerinnen und Schüler konnten in diesem Jahr verschiedene Module kombinieren und vorher ihre Wünsche anmelden. So konnten sie in ihren bevorzugten Berufsfeldern erste praktische Erfahrungen sammeln.
Diese Form der Berufsfelderkundung wird vom LVR, unserem Schulträger, unterstützt und vor Ort von Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeistern des Ausbildungszentrums geleitet.
Die Schülerinnen und Schüler haben dabei die Möglichkeit, ihre Schlüsselkompetenzen, wie z.B. Pünktlichkeit, Verantwortungsbereitschaft oder ihre Teamfähigkeit zu überprüfen. Die fachlichen Herausforderungen des entsprechenden Handwerks haben die Schülerinnen und Schüler motiviert angenommen. Anweisungen, Vorgaben und Skizzen mussten gelesen und umgesetzt werden. Zudem haben sie gelernt, auch mit fremden Teammitgliedern aus anderen LVR-Schulen zielgerichtet zusammenzuarbeiten.
Zum Ende der Praktikumszeit fanden individuelle Einzelgespräche der Praktikanten mit ihren Ausbildern statt. Die dabei besprochenen Ergebnisse werden in einem ausführlichen Zeugnis der Handwerkskammer dokumentiert und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Kürze ausgehändigt.
Auch die selbstständige Anreise aus dem gesamten Einzugsgebiet der Schule haben alle Schülerinnen und Schüler gut bewältigt und damit einen großen Schritt in Richtung Selbstständigkeit getan.

Nach Abschluss der Maßnahme haben sich alle Schülerinnen und Schüler sehr positiv über ihr Praktikum im Ausbildungszentrum der Handwerkskammer geäußert. Stolz sind sie natürlich auch auf ihre Arbeiten und Werke, die sie in den verschiedenen Handwerksbereichen angefertigt haben und nun mit nach Hause nehmen konnten.

KLASSE! WIR SINGEN am 14.06.2014

Die Grafik zeigt auf einem Notenblatt den Schriftzug Klasse wir singen.
Bild-Großansicht
Logo KLASSE! WIR SINGEN

Schüler und Schülerinnen unserer Klassen E bis 7 nehmen 2014 erstmals am Projekt “KLASSE! WIR SINGEN” in der Lanxess-Arena in Köln teil. Die Lieder werden vorher gemeinsam geprobt und gesungen.
Der Termin für das große Liederfest ist der 14.06.2014 um 14.30 Uhr.

Weitere Infos unter

Informationsabend und Hospitationswoche

14.10.2013, 19.30 Uhr, Neubau Konferenzraum

Wir bieten für Eltern zukünftiger Schülerinnen und Schüler sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter integrativer Kindertagesstätten einen Informationsabend an.

Zugang zum Gebäude: Parken Sie auf der Zufahrt vor dem Schwimmbad und gehen Sie über die Brücke zum Neubau.

15.-18.10.2013

Im genannten Zeitraum haben Sie die Möglichkeit, im Unterricht der Klassen 1 oder 2 zu hospitieren.

Zweiter Platz beim Fußballturnier

Das Bild zeigt die Urkunde des Bezirksfußballturniers für die LVR-Schule am Königsforst.
Bild-Großansicht
Urkunde des Bezirksfußballturniers

Die LVR-Schule am Königsforst belegt beim Bezirksfußballturnier 2013 den zweiten Platz.

Horri – ein Monstermusical

Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler bei der Aufführung des Musicals.
Bild-Großansicht
Horri - das Monstermusical, Bild 1

Rösrath, den 11. Juli 2013. Weil Horri, in einem alten Haus im Dorf herum spukt, sind alle Leute genervt und möchten das Monster so schnell wie möglich loswerden. Die Frage ist nur, wie.

Die Männer wollen es mit einer Kanone erschießen, die Frauen sind völlig verängstigt und bangen um ihre Lieben und die Kinder, ja, die haben eine tolle Idee. Sie gehen zum Monster hin, reden mit ihm und finden heraus, dass es schrecklich einsam und verängstigt ist. Es verspricht, aufzuhören – ein triftiger Grund, ein großes Fest zu feiern.

Das ist die Geschichte von Horri – dem Monster, die die Musical-AG in der vorletzten Schulwoche des Schuljahres in der Schule aufführte. Dabei beeindruckten die jungen Sängerinnen und Sänger durch ihre Sicherheit in den Melodien und Texten vieler Lieder. Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 führten zwischen den Liedern erzählend durch die Geschichte. Horri, das Monster, wurde eindrucksvoll durch einen Schüler der Abschlussstufe dargestellt. Den Kulissenbau hatten ebenfalls Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe übernommen.

Im nächsten Schuljahr wird die Musical-AG ein neues Musical einstudieren. Wir freuen uns auf die nächste Aufführung und sind auf eine neue Geschichte gespannt.

Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler bei der Aufführung des Musicals.
Bild-Großansicht
Horri - das Horrormusical, Bild 2
Das Foto zeigt das Monster Horri.
Bild-Großansicht
Horri - das Horrormusical, Bild 3
Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler mit der Konrektorin nach der Aufführung des Musicals.
Bild-Großansicht
Horri - das Horrormusical, Bild 4

Entlassfeier an der LVR-Schule am Königsforst

Das Bild zeigt die Namen der Entlassschüler mit dem Motto.
Bild-Großansicht
Entlassschüler 2013

Rösrath, den 4. Juli 2013. Mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm verabschiedeten sich in diesem Schuljahr zehn Schülerinnen und Schüler von der Schulgemeinde der LVR-Schule am Königsforst.
Die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler bereiteten ihre Abschiedsfeier unter dem Motto „Wegen guter Führung entlassen“ im vergangenen Halbjahr in einem eigenverantwortlichen Projekt selbst vor. Dabei zeigten sie großes Engagement und wuchsen für das gemeinsame Ziel über sich hinaus. Verschiedene Foto- und Videopräsentationen wechselten sich mit zahlreichen musikalischen Beiträgen ab, unterstützt durch den Chor der Mittel- und Abschlussstufe, die Musical-AG der Unterstufe und die Schulband „Gans´n Rösrath“. Auch die obligatorischen Schüler-Lehrerspiele durften natürlich nicht fehlen.
„Richter“ Timo und „Gefangener“ Tobias führten dabei sehr unterhaltsam durch das Programm. Nachdem Schulleiter Jochen Kocjan und Konrektorin Annette Overhoff die Abschlusszeugnisse überreicht hatten, waren alle Schülerinnen und Schüler froh, ihre „Entlassungsurkunden“ in den Händen zu halten.
Die Eltern waren begeistert und entsprechend stolz auf ihre nun erwachsenen Kinder. Das Spektrum der nachschulischen Phase der Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler reicht von berufsvorbereitenden Maßnahmen, Tätigkeiten in Werkstätten für Behinderte bis zum angestrebten Hauptschulabschluss.